Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Crimson

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Crimson vor seiner Schmiede

Crimson schloss sich Raven an und folgte ihm nach Jharkendar. In der Goldmine schmolz er das geschürfte Gold ein, welches ihm die Buddler brachten.[1]

Mit einem gestohlenen Münzstempel prägte er das eingeschmolzene Gold zu Goldmünzen. Er zahlte 10 Münzen pro Goldbrocken. Seine Fälschungen waren so perfekt, dass man sie von echten Münzen nicht unterscheiden konnte.[2][3][4]

Raven hatte in der Gruft eines Adanos-Priesters immer wieder die selben seltsamen Worte gemurmelt und gerufen. Plötzlich kam ein Licht aus der Gruft und danach ein Schrei. Für Crimson war dieser Klag der "Untergang der Welt". Die Stimme und Raven unterhielten sich, doch Crimson konnte sich nicht mehr daran erinnern, worüber sie gesprochen hatten. Er war durch dieses Erlebnis so fertig gewesen, dass er erst viele Stunden später wieder seine Knochen bewegen konnte.[5]

Nach der erfolgreichen Orkinvasion auf Khorinis wurden die Menschen mit den Orkgaleeren zum Festland gebracht. Die Orks stellten sie vor die Wahl: Sklaverei oder ein Leben als Orksöldner, die menschlichen Kämpfer der Orks. Was ihm aber genau widerfuhr, ist nicht bekannt.[6]

Einzelnachweise

  1. Goldschmelzer; in Die Nacht des Raben
  2. Goldschmelzer; in Die Nacht des Raben
  3. Brocken und Münzen; in Die Nacht des Raben
  4. Goldbrocken tauschen; in Die Nacht des Raben
  5. Raven und Khardimon; in Die Nacht des Raben
  6. Thorus über das Schicksal von Khorinis; in Gothic 3
Ansichten
Meine Werkzeuge