Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Expedition

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Anlass zur Expedition

Expedition1.JPG

Laut offiziellen Berichten wurden Ritter und Paladine unter dem Oberbefehl von Lord Hagen von König Rhobar II. höchstpersönlich beauftragt, mit dem letzten verbleibenden Schiff der königlichen Flotte nach Khorinis zu segeln, um dort die seit Wochen ausgebliebenen Lieferungen des magischen Erz' zu beschaffen, damit mehr magische Waffen für die Streitkräfte Myrtana's geschmiedet werden könnten.

Eine Woche nachdem die Barriere gefallen war, landete das Expeditionskorps am Hafen von Khorinis. Sie übernahmen die Kontrolle über die Stadt und nisteten sich im Rathaus des oberen Viertels ein. Danach schickten sie einen Expeditionstrupp ins Minental.

Expedition ins Minental

Kommandant Garond leitete dieses Unternehmen. Auf dem Weg zum Minental ergriffen sie einige entflohene Sträflinge der ehemaligen Minenkolonie und nutzten sie fortan als Schürfer in den Erzminen.

Als Erstes wurde das ehemalige Alte Lager aufgesucht und dessen Burg wurde zur Kommandozentrale umfunktioniert, von wo aus Garond die Expedition leitete. Es wurden insgesamt drei Schürftrupps losgeschickt mit je einem Paladin als Befehlshaber.

Karte der drei Schürfstellen
  • Silvestro: Sein Schürftrupp östlich von Xardas' Turm wird vollkommen aufgerieben, als die Mine von Minecrawlern überrant wird. Zwei überlebende Paladine schafften zusammen mit dem Zwangsschürfer Diego die wenigen Kisten Erz zu einer Höhle unweit südwestlich der Burg.

Scheitern der Expedition

Da die Burg aufgrund der Belagerung der Orks keine Verstärkung anfordern und sich nicht mit den einzelnen Schürftrupps verständigen konnte, war die Minental Expedition zum Scheitern verurteilt.

Unter Lord Hagen machten die meisten verbliebenen Truppen von Khorinis sich bereit, ins Minental aufzubrechen. Ob Hagen die Burg erreichte und seine Männer retten konnte, ist nicht bekannt.

Die wahren Hintergründe

Innos sprach zu seinem erwählten Diener, König Rhobar II. und sagte ihm, dass ein Schiff dem Reich die Rettung bringen würde.[1] Der König schickte sein letztes Schiff, die Esmeralda aus und nach fast einem Jahr kehrte sie zum Festland zurück.[2] An Bord des Schiffes befand sich der Mann, der schlussendlich den Krieg in Myrtana beendete...

Einzelnachweise

  1. "Er sagt das ein Schiff unsere Rettung bringen wird. Ich sandte die Esmeralda aus, und sie brachte dich"; in Gothic 3
  2. 1 v.; im Handbuch zu Gothic 3
Ansichten
Meine Werkzeuge