Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Artefakte Adanos'

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Robe Adanos')
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Die Artefakte Adanos', auch als "Göttliche Artefakte" bekannt, waren fünf mächtige Artefakte.

Ringe

Es wurden zwei Ringe geschaffen. Einer davon vermochte die Lebenskraft seines Trägers erheblich zu steigern, der andere dessen magische Energie.

Ring der Lebenskraft

Der Ring, der die Lebenskraft steigerte, wurde im Tempel Ben Sala, der in der Nähe der Stadt Ben Sala liegt, versteckt, vermutlich vom Priester Yugul. Da allerdings die Flut eintraf und Yugul im Tempel gefangen war, starb er und wurde zu einem Untoten, zusammen mit allen anderen, die sich zu dem Zeitpunkt im Tempel aufhielten.

Allerdings gelang es dem Assassinen Basir, den Tempel mit Hilfe der fünf Schlüssel zu öffnen. Er stahl das Artefakt, wodurch Yugul und die anderen Untoten in Zorn gerieten und in der Umgebung des Tempels wüteten. Der Held vernichtete Yugul zusammen mit dem Ork Dolok.

Basir selbst nahm den Ring mit nach Myrtana. Allerdings wurde er dort von Rebellen überfallen, die ihm den Ring abnahmen. Sie brachten den Ring zu dem Paladin Roland, der ihn an Gorn weitergab, damit dieser mit einigen anderen Rebellen den Dämon von Gotha in der Stadt Gotha beseitigen würde. Gorn scheiterte jedoch, und der Dämon bemächtigte sich des Ringes.

Später kehrte Gorn zurück und vernichtete den Dämon zusammen mit dem Helden. Der Held nahm den Ring an sich.


Ring der Magie

Der Held in Akaschas Ahnengrab

Der Ring, der die magische Kraft steigert, sollte von Akascha im fünften Tempel versteckt werden. Allerdings kam die Flut noch bevor er ihn dort hinbringen konnte. So nahm er ihn mit nach Nordmar, wo er später den Feuerclan gründete. Als er starb, wurde er in einem Ahnengrab beigesetzt und seine Geschichte in den "Chroniken der Herrschaft" im Kloster von Nordmar niedergeschrieben.

Als die Orks nach Nordmar kamen, erwachte Akascha wieder und griff jeden an, der sich ihm näherte. Der Ring ist somit das einzige Artefakt in Nordmar. Der Held bezwang Akascha schließlich und nahm den Ring an sich.


Amulett

Das Amulett von Adanos wurde im Tempel von Trelis versteckt und später von den Orks gefunden. Damit war es das einzige Artefakt in Myrtana und auch das einzige, das von den Orks gefunden wurde. In Trelis wurde es vorerst von Vak, dem Anführer der Orks in Trelis, aufbewahrt. Allerdings übergab er es dem Helden im Austausch gegen 50.000 Goldstücke, die er dringend benötigte, um die vertraglichen Pflichten der Orks gegenüber den Assassinen einhalten zu können.

Es schützte seinen Träger vor elementaren Enegien; Feuer, Eis und Blitz.


Robe

Adanos Gewand wurde im Tempel von Al Shedim versteckt. Die Schlüssel zum Tempel wurden rings um den Tempel versteckt. Lester und Saturas fanden je einen Schlüssel, den sie dem Helden gaben. Die anderen fand er selbst. Im Tempel stieß er, von Untoten gut bewacht, auf Adanos Robe. Sie war aus einem schweren, weißen Stoff gefertigt. Von ihren Fähigkeiten, aber nicht viel anders als anderer Roben.

Die Krone auf dem Kragen der Robe

Krone

Adanos Krone wurde im Tempel von Mora Sul versteckt. Kalesch, der Anführer der Orks, die den Tempel fanden, besaß einen Schlüssel zum Tempel. Die übrigen waren im Besitz verschiedener Personen.

  • Der Orksöldner Kirk wurde vom Helden getötet, als dieser ihn zu einigen Wüstenräubern und somit in eine Falle lockte. Den Schlüssel nahm der Held an sich.
  • Gonzales wurde für seinen Schlüssel bezahlt.
  • Der Sklave Yussuf hatte einen der Schlüssel während der Ausgrabungsarbeiten am Tempel von Mora Sul gestohlen. Er übergab ihn aber dem Helden, nachdem dieser versprochen hatte, ihn im Ausgleich zu verschonen.

Mit vier Schlüsseln im Gepäck kehrte der Held zu Kalesch zurück. Dieser ging auf den Helden los, da er den Tempel nun selber öffnen wollte, um Ruhm und Ehre für sich zu beanspruchen. Doch der Held ging aus diesem Zweikampf als Sieger hervor, öffnete seinerseits den Tempel und stieß bei dessen Erkundung schließlich auf Adanos Krone.

Die Krone bietet Schutz vor Angriffen und nimmt es mit dem Schutz der Robe auf.


Was mit den Artefakten geschah

Als der Held alle fünf Artefakte hatte, offenbarte ihm Xardas seinen Plan. Es war sein Ziel, die Artefakte im Schmelzofen des Hammerclans zu zerstören, da er der Meinung war, nur so den Krieg der Götter beenden zu können. Die gesamte göttliche Macht sollte aus der Welt entfernt werden. Also säuberte der Held, zusammen mit einigen Barbaren, die Höhle, in der sich der Schmelzofen befand. Er erhöhte die Leistung des Schmelzofens mit einem Fokus, der sich in Xardas Besitz befand und warf die Artefakte hinein, wodurch sie vollständig zerstört wurden.

Danach verließ der Held die Welt zusammen mit Xardas durch ein geheimes Felsenportal, das er mit Hilfe des Zepters von Varant und dem Stab des ewigen Wanderers aktivieren konnte. Diese beiden Artefakte hatte er zuvor Rhobar II. und Zuben abgenommen. Dadurch, dass der Held und Xardas beim Verlassen der Welt diese beiden Artefakte mit sich nahmen, sowie dem Umstand, dass Rhobar II. und Zuben zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Leben waren, wurde ihr gemeinsames Ziel, alle göttliche Macht aus der Welt zu entfernen, schließlich erreicht.

Ansichten
Meine Werkzeuge