Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Varant

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Wüste)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Die Wüste Varant

Varant' liegt in südlichen Gefilden auf dem Hauptkontinent Midland. Das Land besteht zum größten Teil aus Wüste. Nur einige Küstengegenden und einige Oasen bieten Mensch und Tier Lebensraum. Wasser ist äußerst knapp, größere Gewässer gibt es nicht und auch keine Flüsse, Bäche, usw. Das Leben wird vom unbarmherzigen, sengenden Sonnenlicht bestimmt. Unter dieser Sonne verdorrt alles, in der Wüste ist kein Leben möglich.

Die alte Zeit

Vor tausend Jahren[1] erblühte in Varant die Kultur des "Alten Volkes", die aus umherziehenden Nomaden entstand. Damals war Varant, mindestens zum Teil, noch ein fruchtbarerer Landstrich.[2]

Das Volk errichtete große Tempel und Städte. Die beiden größten Städte lagen südlich der heutigen Sklavenhochburg Mora Sul. Kleinere, aber immer noch beeindruckende Ruinenfelder finden sich bei Bakaresh und bei Braga. Weitere Ruinen sind über ganz Varant verstreut.

Neben dem Alten Volk lebten etwas später auch Nomaden in Varant, die sich wieder vom Alten Volk lösten und erneut begannen ohne festen Wohnsitz umherzuziehen.[3] Die Alten verehrten Innos, die Nomaden Adanos. Unter dem Herrschaftssymbol des Zepters von Varant verehrte das Alte Volk Innos. Die Nomaden begannen zu Adanos zu beten.

Beliar selbst schickte mächtige Wesen, um die Kultur der Wüste zu zerstören. Sein Bruder Adanos stoppte ihn, in dem er die große Flut über das Land schickte und Beliars Diener vernichtete. Dabei starben aber auch viele Anhänger des Alten Volkes und ihre Herrschaft in der Wüste endete. Als das Wasser der Flut fort war, trocknete das zerstörte Land aus und wurde, bis auf ein paar Oasen, die große Sandwüste von Varant.

Jüngere Geschichte

Ruinenfelder bei Braga

Die Bevölkerung von Varant besteht heute zum einen Teil immer noch aus den Nomaden und zum anderen Teil aus den Assassinen, welche hier vor circa 70 Jahren ihr Reich gründeten.[4][5] Die Assassinen sind Anhänger von Beliar.

Auch Jahrhunderte nach der großen Flut besteht das Land zum größten Teil aus Wüste. Nur an der Nordküste gibt es fruchtbares Land. Die Hafenstadt Bakaresh und die Sklavenburg Mora Sul sind die größten Städte des Landes. In der Umgebung von Mora Sul liegen die jetzt verlassenen und verwüsteten Hauptstädte des altes Volkes, Al Shedim.

Vor 12 Jahren marschierte König Rhobar II. in das Land ein, um die dortigen Herrscher zu unterwerfen.[6] Der Krieg endete mit dem Sieg Myrtanas. Die varantener Herrscher unterwarfen sich.[7] Nur die Nomaden im Süden blieben unabhängig.[8] Aufgrund der Orkkriege hielt der myrtanische Sieg über Varant nicht lange an. Die Städte der Wüste blieben in Zubens Hand.

Dörfer und Städte

  • Am Pass nach Myrtana liegt das Dorf Braga, hauptsächlich von Händlern bevölkert, die mit Reisenden handeln die den Pass überqueren.
  • Östlich von Braga liegt Ben Erai und noch weiter im Osten liegt Lago, ein sehr kleiner Ort, der eigentlich nur ein Minenaußenposten von Ben Erai ist.
  • Im Sünden Lagos befindet sich Ben Sala, nahe eines der Tempel des alten Volkes. Die Stadt ist für die dortige Schmiedekunst bekannt. Die Mondklinge wurde hier gefertigt.
  • Am östlichsten Ausläufer des Landes liegt an der Küste die Hafenstadt Bakaresh, ein Ort für viele Pilger, denn hier steht das große Heiligtum Beliars.
  • Im Süden liegt die Sklavenhochburg und Handelsknotenpunkt Mora Sul. Viele Händler sind hier zu finden, aber auch die wichtigste Arena der Wüste.
  • Im Südwesten der Wüste, weit abseits aller anderen Städte liegt Ishtar. Von hier aus regiert Zuben in seinem Palast.

Einzelnachweise

  1. Saturas über die Flut und ihre Folgen; in Gothic 3
  2. Grünes Tal im Westen Varants; in Gothic 3
  3. "Und das Volk der Nomaden ward gespalten; in Gothic 3
  4. Mezir kannte Zuben vor 70 Jahren; in Gothic 3
  5. Die Geschichte von Zuben; in Gothic 3
  6. Einmarsch König Rhobars II.; in der Zeittafel aus dem Handbuch zu Gothic 3
  7. Unterwerfung der Herrscher Varants; in der Zeittafel aus dem Handbuch zu Gothic 3
  8. Unabhängigkeit der Nomaden; in der Zeittafel aus dem Handbuch zu Gothic 3
Ansichten
Meine Werkzeuge