Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Fleischwanzen

Aus Gothic Almanach

Version vom 20. November 2016, 11:00 Uhr von Schatten (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Eine Fleischwanze auf Khorinis

Fleischwanzen sind die wohl am meisten verbreiteten Wesen, mit Ausnahme der Menschen und Orks natürlich. Es handelt sich hierbei um ungefähr handgroße Wanzen mit vielen Beinen. Man trifft sie immer in größerer Anzahl an.

Am liebsten leben sie in der Nähe von Menschen oder Orks, weil sie sich von deren Müll und anderweitigen Abfällen ernähren.

Sie sind zwar klein, aber dafür kommen sie auch an Orte, die anderen Lebewesen verschlossen bleiben. Mönche aus der alten Klosterruine im Minental von Khorinis waren Meister auf dem Gebiet der Verwandlung und haben sogar Spruchrollen besessen, mit denen man zeitweise die Gestalt einer Fleischwanze annehmen konnte.

Das Fleisch dieser Tiere ist sehr nahr- und schmackhaft. In der Barriere kochte Snaf ein Ragout aus diesem Fleisch. Sein Rezept nannte er: Fleischwanzen-Ragout à la Snaf, mit Reis und Pilzen. Da der Held Snaf die erforderlichen Zutaten brachte, bekam er so viel von diesem Eintopf, wie er wollte.

Es gibt auch Leute, die sich vor diesen Wesen ekeln, wie beispielsweise der Folterknecht Brutus.

Ansichten
Meine Werkzeuge