Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Feuerclan

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Geographischer Ort

Nordmar

Fakten

  • Fanatische Innos-Anhänger
  • Beschützen das Nordmar-Kloster
  • Gegründet von Akasha, aus dem alten Volk


Der Feuerclan hat seinen Hauptsitz im westlichen Teil von Nordmar aufgeschlagen. Die Mitglieder des Clans sind fanatische Innos-Anhänger. Wie alle Nordmänner bekämpfen auch sie die Orks. Der Feuerclan ist sogar bekannt für starke Krieger und die Orktöter. Der Clan wurde von Akascha, einem Überlebenden des "Alten Volkes", gegründet. Der derzeitige Häuptling ist Kerth.

Der Clan beschützt auch das Kloster der Feuermagier in Nordmar und wacht über die Ahnengräber der verehrten Vorfahren. In früheren Zeiten dienten viele Mitglieder dieses Clans als Söldner in der Armee des myrtanischen Königs. Lee war damals einer der Söldnerführer. Nach dem Fall der Barriere und der Vernichtung des Untoten Drachens ist Lee zum Clan des Feuers zurückgekehrt und lebte seitdem wieder einige Zeit lang dort. Doch allzu lange verweilte er dort nicht.

Zur Zeiten des zweiten Orkkrieges wurde der Clan in schwere Kämpfe mit den Orks verwickelt und erlitt schwere Verluste. Die Gräber ihrer Ahnen wurden von den Orks entweiht und geplündert. Dadurch erwachten die Ahnen und mussten als Untote in ihren Gräbern herumlungern. Jeder, der die Gräber betrat, aus welchen Gründen auch immer, wurde sofort attackiert. Seither sandte der Clan Krieger aus, die die sogenannten Ahnensteine zurück in die Gräber bringen sollten, zum einen um die Ahnen zu beruhigen, zum anderen um deren Macht zu erhalten um sie gegen die Orks einzusetzen. Dies würde den Fluch, der auf den Gräbern lastet, brechen. Nach einigen gescheiterten Versuchen, gelang es dem Clan, die Gräber zu weihen und neben den dort hausenden Untoten auch einige Lager der Orks zu vernichten.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge