Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Jharkendar (Tal)

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Jharkendar ist ein unzugängliches Tal im Nordosten der Insel Khorinis. Es ist nur durch ein Portal in den Bergen und den komplizierten Wasserweg erreichbar, diesen kennen aber aufgrund der vielen Klippen und Untiefen nur die Piraten, die sich in der Bucht des Tals niedergelassen haben. Ein Bandit berichtete auch von einem versteckt gelegenen, sehr schwer passierbaren Pass über die Berge, das ist jedoch nicht bestätigt.

Das Tal von Jharkendar, welches auch Tal der Erbauer genannt wird, beherbergte einst eine gigantische Stadt, die sich über nahezu die gesamte Fläche des Tales erstreckte, was durch die zahlreichen Ruinen belegt wird. Die Stadt war groß genug für tausende von Menschen.

Nach der durch Adanos herbeigeführten zerstörerischen Flut entstanden mehrere Klimazonen im Tal. Im Osten bildete sich ein großer Sumpf, das Land dort lag vorher anscheinend tiefer, sodass das Wasser nicht abzog. In der Mitte des Tales enstanden große Grünflächen und die Ruinen wucherten langsam zu. Im Westen hingegen bildete sich eine Wüstenlandschaft, die Gegend war nach der Flut regelrecht ausgetrocknet.

Um das Tal herum schwimmen merkwürdige Seeungeheuer, die äußerst aggressiv sind. Allerdings leben sie nur in tiefen Schluchten im Meer.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge