Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Kanon

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Inhaltsverzeichnis

Kanonprobleme

Bei fiktiven Werken stellt der Kanon jenes Material dar, welches als offiziell gültig für das fiktive Universum anerkannt wird. Wenn es mehrere als offiziell deklarierte Werke oder Originalmedien gibt, kann die Frage, was davon kanonisch ist, unklar sein.

Genau diese Situation trifft auf die Gothic Reihe zu, die inzwischen aus vier Spielen, drei Addons, einem Handyspiel und einem Comic besteht.

Kanon des Gothic Universums

Der Comic Gothic wurde von Thorsten Felden veröffentlicht.

Gothic, Gothic II, das Addon Die Nacht des Raben und Gothic 3 wurden von Piranha Bytes entwickelt.

Gothic 3: The Beginning wurde hingegen von HandyGames, das Addon Gothic 3: Götterdämmerung von Trine Games, Arcania und das Addon Arcania: Fall of Setarrif von Spellbound Entertainment entwickelt.

Auch die Publisher wechselten. Von Shoebox bei Gothic bis zu JoWooD ab Gothic II und nun aktuell THQ Nordic (bis August 2016 Nordic Games[1]), die einiges von JoWooDs Konkursmasse aufkauften.

Durch die verschiedenen beteiligten Studios und Publisher veränderte sich sowohl der Erzählstil, die Hintergrundgeschichte als auch der Kanon insgesamt. Daher stellt sich die Frage, was eigentlich zum offiziellen Kanon gehört und ob es aktuell überhaupt einen offiziellen Kanon gibt.

Aussage von Michael Rüve

Michael Rüve, Geschäftsführer von Piranha Bytes, äußerte sich im World of Gothic dahingehend, dass Piranha Bytes nur ihre eigenen Werke als Kanon anerkennt.[2]

Da sie aktuell der Rechteinhaber sind und es niemanden gibt, der ihnen widerspricht, kommt das einer offiziellen Aussage gleich.

Aussage von Reinhard Pollice

Nordic THQ, der aktuelle Publisher, hat den Namenszusatz Gothic 4 aus Arcania: Gothic 4 gestrichen. Das Spiel heißt jetzt offiziell Arcania und das Addon Arcania: Fall of Setarrif.[3]

Die Streichung des Namenszusatzes geschah laut Reinhard Pollice, da es zwischen Gothic und Arcania große Unterschiede gibt.

Gothic I Handbuch und Comic

Die Informationen aus dem Gothic I Handbuch sind laut Michael Hoge nicht ohne Weiteres als Kanon anzusehen, da der Inhalt damals leider nicht offiziell von Piranha Bytes abgesegnet worden ist.[4] Ähnliches gilt für den Comic.

Gasthaus zur "Gespaltenen Jungfrau"

Die Kurzgeschichten[5] um das Gasthaus zur "Gespaltenen Jungfrau" gehören zu Arcania und werden von Piranha Bytes nicht als Kanon betrachtet.

Der Almanach

Völlig unabhängig von den diversen Kanondebatten und den Ansichten der Entwickler zum Thema Kanon, existiert der Almanach für alle Spiele, die im Gothic Universum angesiedelt sind. Daher enthält der Almanach Artikel zu allen Gothic Spielen.

Einzelnachweise

  1. THQ + Nordic Games = THQ Nordic
  2. Beitrag von Michael Rüve
  3. Beitrag von Reinhard "Megalomaniac" Pollice
  4. Weihnachtsinterview von 2004
  5. Gasthaus zur "Gespaltenen Jungfrau"
Ansichten
Persönliche Werkzeuge