Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Neues Lager

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Die Wohnhöhle
Karte des Neuen Lagers
Nach dem Fall der Barriere

Geographischer Ort

Khorinis, Minental

Fakten

  • Heim von Banditen und Söldnern
  • Zweitältestes Lager der Kolonie
  • Riesiger Haufen magischen Erzes
  • Reisschnaps

Rüstungen

Bandit
Söldner
Wassermagier

Das Neue Lager - Heim der Schürfer, Banditen, Söldner und Wassermagier

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Dieses Lager war das zweite, das innerhalb der Barriere gegründet wurde. Es entstand, als der frühere königliche General Lee sich weigerte, Gomez, dem Führer des Alten Lagers, zu folgen. Er verließ es gemeinsam mit den sechs Magiern vom Kreis des Wassers, die an der Erschaffung der Barriere mitgewirkt hatten.

Zu den Gründern zählten:

Aufbau

Auch dieses Lager bestand wie das Alte Lager aus mehreren Teilen.

Die Reisfelder

Wenn man das Lager durch ein Tor in einer Holzpalisade betrat und dem Weg am Seeufer entlang folgte, erreichte man schnell den Arbeitsbereich der Reisbauern, die zwei Grundbedürfnisse der Lagerangehörigen deckten: Einmal den Reis, der als Grundnahrungsmittel diente und dann wurde dieser noch für den Reisschnaps benötigt. Oberhalb der Reisfelder wachte der Reislord über die Bauern, der mit Hilfe von Lefty und seinen Schlägern die Bauern unterdrückte.

Der See

Von den Reisfeldern aus führte ein kleiner Gang hinauf zu einem von Söldnern stark bewachtem Tor. Der Turm schützte zusätzlich die Passage. Nachdem man das Tor passiert hatte, fiel einem schon der riesige Staudamm auf. Dieser wurde unter der Aufsicht von Homer errichtet. Wenn man vom Staudamm aus nach rechts sah, stach einem sofort die Taverne am See ins Auge, die vom Banditen Silas betrieben wurde. In die Kneipe hatten nur Angehörige des Neuen Lagers und deren Schürfer Einlass.

Die Wohnhöhle

Das Kernstück der Höhle bildete das große Gitter, durch welches ein Großteil des geschürften Erzes geschüttet wurde, wo es bis zur Sprengung gelagert werden sollte. Der Wassermagier Cronos befand sich Tag und Nacht am Gitter und schützte das Erz. Rund um das Gitter hatten sich Ebenen gebildet, auf denen die Banditen und Söldner ihre Wohnhäuser hatten, wobei die Banditen die linke Seite und die Söldner die rechte Seite einnahmen.

In der obersten Ebene befand sich zum ersten die Höhle von Lee und zweitens befand sich auch dort der Eingang zum Sanktum der Wassermagier. Nur von dort hatte man Zugang zum Erzhaufen. Eintritt hatten allerdings nur die Magier und Leute, die das Passwort kannten.

Der Erzhaufen

Der Erzhaufen lag tief unter der Erde. Man konnte ihn als Besucher oder als Angehöriger des Lagers nur durch ein Gitter sehen. Dort wachte der Hüter des Erzes Cronos über ihn und ließ niemanden zu nah an ihn heran. Nur, wer Zutritt zum Sanktum der Wassermagier hatte, konnte durch eine Höhle zu ihm gelangen.

Mit Hilfe von Xardas und Milten gelang es dem Helden, die Magie des Erzhaufens in das Schwert Uriziel zu transferieren.

Die freie Mine

Die freie Mine konnte man nur durch einen längeren Pfad erreichen, der seinen Ursprung zwischen Seeufer und dem riesigen Höhleneingang hatte. Die Gardisten des Alten Lagers hatten allerdings noch einen geheimen Weg über die Berge gefunden.

Hierarchie

Im Gegensatz zum Alten Lager gab es im Neuen Lager keine strikte Hierarchie. Die Banditen hörten auf niemanden, außer vielleicht auf ihren Boss Lares. Ansonsten kochte jeder sein eigenes Süppchen. Bei den Söldnern lief alles anders, denn sie hielten im Gegensatz zu den Banditen zusammen.

Obwohl Lee eigentlich der Anführer des Lagers war, hatte er einen Pakt mit den Wassermagiern geschlossen, weshalb beide auf der obersten Sprosse der Leiter standen. Darunter folgten die Söldner, welche den Schutz der Magier, des Erzes und des Lagers zur Aufgabe hatten. Banditen waren die zwielichtigen Gestalten, die teilweise in der Kolonie jagen gingen und auch Konvois des alten Lagers überfielen. Ganz unten standen die Reisbauern und Schürfer.

Wichtige Personen

Lee
Anführer der Söldner, ehemaliger General in der königlichen Armee
Lares
Rechte Hand Lees und Anführer der Banditen
Saturas
Das Oberhaupt der Wassermagier

Ziele

Die Mitglieder des Neuen Lagers hatten den Ausbruch zum Ziel. Der magische Erzhaufen sollte gesprengt und durch diese Kraft die Barriere zerstört werden. Etwas anderes interessierte - zumindest die oberen Ränge des Lagers - nicht.

Nach dem Fall der Barriere

Nach dem Fall der Barriere wurde das Neue Lager von seinen Bewohnern verlassen. Als sich der Eisdrache Finkregh in der Wohnhöhle einnistete, breitete sich seine Aura der Kälte über das gesamte Lager aus. Schnee fiel, See und Fluss froren zu. Als wäre es schon nicht schrecklich genug, sammelte der Eisdrache einige Monster um sich.

Drachen

Pandrodor (Sumpf) · Pedrakhan (Stein) · Feodaron (Feuer) · Feomathar (Feuer) ·
Finkregh (Eis) · Untoter Drache (Avatar Beliars)

Drachenhorte

Ork-Kultplatz (Pandrodor) · Bergfeste (Pedrakhan) · Altes Kastell (Feomathar) ·
Neues Lager (Finkregh) · Irdorath (Feodaron und der Untote Drache)

Dienerkreaturen

Echsenmenschen · Suchende · Orks · Skelette

Ansichten
Persönliche Werkzeuge