Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Onars Hof

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Onar)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Onars Hof

Onars Hof war ein großer Bauernhof östlich von Khorinis. Der Bauernhof gehörte Onar, dem einzigen Großbauern der Insel. Er befand sich Generationen im Familienbesitz. Der Hof selbst bestand aus einem großen Haupthaus, einer großen Scheune, einer Innos-Kapelle, einer Schmiede und einer Großküche. Zum Hof gehörten umfangreiche Ländereien, so große Felder, Weiden und Waldstücke. Viele Knechte, vom Schafshirten bis zum Schmied, arbeiteten auf dem Hof des Großbauern.

Zum weiteren Umfeld des Hofes und zum Besitz Onars gehören auch die Höfe von Bengar und Sekob, das Weidenplateau und Erols Hütte.

Lees Söldner hatten ihr HQ auf dem Hof aufgeschlagen. Onar hatte sich offen gegen den König gestellt und verweigerte sowohl die Steuerzahlung als auch die Versorgung der Stadt. Onar hatte deshalb Lee angeheuert um den Hof gegen die Miliz, die oft plündernd auftrat, und die Paladine zu beschützen.

Die Söldner beschützten die Bauern auch gegen alle Arten von wilden Tieren, Monstern und anderen Gefahren. Sie trieben auch in Namen von Onar Steuern von den umliegenden Höfen ein. Neulinge hatten es auf dem Hof sehr schwer, da die Söldner wilde und raue Gesellen waren. Doch wer sich durchsetzen konnte, der konnte durchaus in den Kreis der Söldner aufgenommen werden.

Bennet, der Schmied, hatte in der Schmiede des Hofes die Fassung des Auge Innos' repariert und die Rüstungen der Drachenjäger entwickelt. Der Hof war auch zum Anlaufpunkt für einige Flüchtlinge geworden. Lee und Torlof waren die militärischen Befehlshaber auf dem Hof. Sie spielten bei den jüngsten Ereignissen wichtige Rollen.

Der Hof wurde warscheinlich von marodierenden Orks nach langen Kämpfen niedergebrannt.

Die Gutsfamilie

Großbauer Onar
Maria

Onar war der mächtigste Bauer auf der Insel Khorinis mit dem größten Grundbesitz. Er hatte dieses Land von seinem Vater geerbt, der es seinerseits von seinem Vater geerbt hatte. Das Land befand sich also schon seit mehreren Generationen im Familienbesitz. Die Höfe von Sekob und Bengar gehörten auch ihm.

Von seiner willensstarken Frau angetrieben, von der Miliz bestohlen und vom König im Stich gelassen, rebellierte Onar schließlich gegen die drückende Steuerlast. Er schloss ein Bündnis mit Lee und fortan beschützten die Söldner seinen Hof. Onar war kein echter Rebell, aber ein Mann mit gewisser Macht. Er wollte sich dem König und dem Statthalter erst wieder unterordnen, wenn die drückende Steuerlast verringert würde.

Maria ist/war die Frau von Onar und die Mutter von Elena. Sie war nicht ganz unschuldig an der Entscheidung ihres Mannes, sich von der Stadt abzuspalten. Allerdings hatte die Miliz ihr und ihrer Familie in der Vergangenheit übel mitgespielt. Ein Milizionär hatte ihr sogar ihren goldenen Hochzeitsteller gestohlen. Maria ist/war eine willensstarke Frau die weiß was sie erreichen kann.

Elena

Elena war Onars Tochter. Normalerweise verkaufte sie die Waren des Hofes in der Stadt, doch durch die Unruhen der jüngsten Zeit war sie gezwungen, auf dem Hof ihrer Eltern zu bleiben und ihre Waren dort anzubieten. Sie war eine junge Frau, die sich durchzusetzen wusste und auch vor den Söldnern keine Angst hatte.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge