Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Orkgebiet

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Das Orkgebiet befindet sich im Südwesten der Barriere und bezeichnete einen nicht unerheblichen Teil der ehemaligen Minenkolonie von Khorinis. Wie der Name es vermuten lässt, hatten sich die Orks dort niedergelassen.

Inhaltsverzeichnis

Besonderheiten

Das Alte Lager hatte Wachen aufgestellt, welche unachtsame Wanderer und tollkühne Abenteurer davon abhalten sollten, ins Orkgebiet zu gelangen.[1] Nicht zuletzt deswegen haben nur wenige Gefangene der Kolonie das Orkgebiet selbst gesehen und noch weniger haben es wieder lebend verlassen. Aus diesem Grund war das Orkgebiet auf keiner gewöhnlich Karte zu finden.[2]

Ur-Shak, ein verstoßender Schamane der Orks, welcher zuvor in der Freien Mine gefangen war, konnte das Orkgebiet detailgetreu auf einer Karte einzeichnen.[3] Diese Karte war im Besitz des Helden.

Flora und Fauna

Weder die Tierwelt, noch die Pflanzenwelt unterschieden sich grundlegend vom Rest des Minentals. Lediglich war ein vermehrtes Aufkommen von Orkhunden zu notieren. Dies hatte aber keine natürlichen Ursachen, da die Orkhunde, wie es der Name bereits sagt, von den Orks gehalten und gezüchtet wurden.

Besondere Orte

Die Stadt der Orks

Im Orkgebiet fand man außerdem die Stadt der Orks. Der Held konnte mit Hilfe eines Ulu-Mulu in die Stadt[4] Unter dieser Stadt war der Schläfertempel.

Xardas' Turm im Minental

Xardas, der Dämonenbeschwörer, hatte zu Zeiten der Barriere seinen Turm im Orkgebiet.[5] Seit dem Fall der Barriere steht der Turm leer. Später hatten sich dort Suchende eingenistet.

Die Arena der Orks

Des weitern befand sich dort eine von Ork-Kriegern beschütze Arena.

Nach dem Fall der Barriere

Mit der Verbannung des Schläfers und dem Fall der Barriere war der unterirdischer Tempel des Schläfers eingestürzt. [6] Die ehemalige Stadt war ebenfalls nur noch eine Ruine und nicht mehr erreichbar, da die Brücke eingestürzt war.

Lord Garond schickte zwei Schürfertruppen in das ehemalige Orkgebiet, um dort nach Erz zu suchen. [7] Die Paladine Fajeth und Silvestro übernahmen die Führung über jeweils einen der Schürftrupps.

Silvestros Schürftrupp wurde von Minecrawlern angegriffen und getötet.[8] Fajeths Schürfstelle fiel später den Orks zum Opfer.

Einzelnachweise

  1. Dialog mit Pacho, sowie zwei namenlose Gardisten; in Gothic
  2. Karte der Kolonie wie man sie von Graham und Dexter kaufen kann; in Gothic
  3. Von Ur-Shak ergänzte Karte der Kolonie; in Gothic (Kap. 4)
  4. Nach Beendigung der Quest "Suche nach dem ULU MULU"; in Gothic (Kap. 4)
  5. Dialog über den dreizehnten Magier; in Gothic (Kap. 3)
  6. Intro von Gothic II; in Gothic II
  7. Quest "Schürfer und Erz"; in Gothic II (Kap. 2)
  8. Dialog mit Diego, wie er an das magische Erz gekommen ist; in Gothic II (Kap. 2)
Ansichten
Persönliche Werkzeuge