Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Reislord

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Der Reislord vor seinem Lagerhaus

Der Reislord war einer der ersten Sträflinge der Kolonie von Khorinis. Nach dem Gefangenenaufstand unter der Barriere übernahmen die Sträflinge die Herrschaft und das spätere Alte Lager entstand. Zunächst war auch der Reislord Angehöriger dieses Lagers. Doch offensichtlich war er auf Freiheit aus, denn als sich die Sträflinge später aufspalteten und Lee mit einigen Gefolgsleuten sowie den Wassermagiern das sogenannte Neue Lager gründete, um Pläne zu schmieden, wie sie die Barriere zerstören könnten, schloss sich der Reislord diesen Menschen an.

Als das Neue Lager errichtet wurde, kam er aufgrund der geographischen Gegebenheiten auf die Idee, Felder für den Reisanbau anzulegen, um die Nahrungsversorgung des Lagers zu unterstützen. Da Reisfelder bewässert werden müssen und ein großer Fluss seinen Weg durch das Lager nahm, war der Eingangsbereich des Neuen Lagers ein nahezu idealer Ort, um solche Felder anzulegen. Also errichteten die Bewohner des Neuen Lagers unter Leitung Homers einen großen Damm, der den Fluss zu einem künstlichen See aufstaute. Danach wurden Neulinge aufgegriffen, die "gut genug" für die Anlage der Felder sowie deren Bewirtschaftung waren. Der Umstand, dass die Reisbauern einem gewissen Arbeitszwang unterlagen, dürfte maßgeblich dazu beigetragen haben, dass der Reislord seine Bezeichnung erhielt. Nebenbei verwaltete er vermutlich auch das Lagerhaus und somit die Nahrungsversorgung des Lagers. Er war jedoch bei vielen Menschen, besonders den Reisbauern, nicht sonderlich beliebt, da er ziemlich arrogant und hochnäsig war. Ständig reckte er seinen Oberkörper über die Felder und genoss seinen hohen Rang.

Was aus ihm nach dem Fall der Barriere wurde, ist nicht bekannt.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge