Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Schläfertempel

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Der Eingang ins Innerste des Tempels mit einer Statue des Schläfers

Der Schläfertempel wurde mehr oder weniger von den Orks für den Erzdämon Krushak (Schläfer) errichtet. Da die Orks auf Khorinis in architektonischen Künsten nicht sonderlich bewandert waren, ließen sie ihn von menschlichen Sklaven errichten, die alleine für den vorderen Abschnitt einen Zeitraum von 23 Tagen benötigten, was aus den Aufzeichnungen eines versklavten Menschen hervorging. Einigen von ihnen gelang schließlich die Flucht.

Der Tempel war, bis auf den Eingangsbereich, unter der Erde angelegt und ziemlich groß, in ihm gab es eine Menge recht komplizierter Fallen, die dazu dienen sollten, Eindringlinge aufzuhalten. Im vorderen Bereich, der durch eine Brücke vom hinteren getrennt war, besaßen vier der fünf untoten Ork-Schmananen, welche einst den Schläfer beschworen, jeweils einen eigenen Raum. Außerdem gab es eine Art Tunnelsystem, dessen Sinn nicht bekannt ist.

In einem der vier Bereiche der Orkschamanen wurde außerdem das legendäre Schwert Uriziel aufbewahrt, welches von den Orks bei einem Feldzug erbeutet wurde. Laut Xardas sollen die Ork-Schamanen große Angst vor dieser Klinge gehabt haben.

Die Brücke des hinteren Bereiches des Tempels wurde vom stärksten der Schamanen bewacht, der nur durch besagte Klinge verletzt werden konnte. Um überhaupt in den hinteren Bereich zu gelangen, musste man überdies alle Schwerter der fünf Schamanen in seinem Besitz haben. Außerdem gab es in diesem Raum einige recht bemerkenswerte Reliefs, die zeigen, wie jemand gegen einen Drachen kämpft, ein anderes Bildnis zeigt auch jemanden auf einem Thron sitzen, allerdings ist über die Bedeutung dieser Reliefs nichts Genaueres bekannt.

Reliefs im Schläfertempel mit einem jharkendarischen Motiv

Am Ende des hinteren Bereiches befand sich schließich der Schläfer, dessen Erwachen von einigen fanatischen Anhängern der Sumpfbruderschaft erwartet wurde, im letzten Moment jedoch konnte er vom heiligen Feind wieder in seine Dimension verbannt werden. Anschließend stürzten der gesamte Tempel und selbst die darüberliegende Orkstadt ein.

Ansichten
Meine Werkzeuge