Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Gladiator

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Tukash)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Gladiatoren sind Berufskämpfer, die vor Publikum in Arenen kämpfen, um so das Volk zu unterhalten, wie auch um ihr Geld zu verdienen. Die meisten Gladiatoren übten ihre Tätigkeit freiwillig aus. Es gibt aber auch Fälle, in denen Personen dazu gezwungen wurde, wie beispielsweise beim Nomaden Anktos.

Die siegreichen Kämpfer der Arena konnten sich nicht nur dadurch finanzieren, sondern auch ihr Ansehen steigern. In quasi allen Kulturen und Städten genießen die Kämpfer ein hohes Ansehen und waren unter den Bürgern sehr beliebt. Einige Gladiatoren waren auch städteübergreifend bekannt.

Während der Kämpfe gab es so gut wie keine Regeln. Obwohl in den meisten Fällen mit Nahkampfwaffen jeder Art gekämpft wurde, waren eben ebenso Fernkampfwaffen wie Bögen oder Armbrüste, wie auch Magie gestattet. Aufgrund der Arenabegrenzungen waren nur die Chancen schlechter, wenn man Fernwaffen nutzt. Auch Heiltränke waren während der Kämpfe nicht verboten. (Verboten war davon zwar schon einiges, aber es wurde meist geduldet)

In Midlands Arenen sind Kämpfe bis zum Tod unüblich. Verlierer ist, wer den Ring verlässt oder wer das Bewusstsein verliert.

Arenakämpfer von Reddock

Cooper

Cooper ist ein relativ junger Rebell aus Reddock. Während der langen Wartezeit, in der er nichts gegen die Orks unternehmen konnte, trainierte er gerne mit anderen in der Arena.

Joey

JOey.JPG

Joey war ein Rebell aus Reddock. Er war für die Sicherung dieses Außenpostens der Menschen vor Monstern und Tieren verantwortlich. Er führte dort auch die Gruppe der Wachen an. Zudem besaß er einigen Einfluss in Reddock. Wie alle Rebellen, konnte Joey die Orks nicht ausstehen. Von Zeit zu Zeit kämpfte er in der Arena um seine Kampffähigkeiten zu verbessern.

Arenaleiter

Norris

Norris beim Essen

Norris war einer der Rebellen in Reddock. Er war zwar ein alter, aber wohl einer der besten Krieger Reddocks. Vor allem im Schwertkampf war er nur schwer zu übertrumpfen. Daher bildete er die Rebellen in den Kampfkünsten aus, um seine Kenntnisse weiterzugeben. Daran erkennt man bereits, dass er sicher ein disziplinierter und strenger, aber auch ein sehr freundlicher und fairer Mensch war. Doch wie alle Königstreue, hegte er einen Groll gegen die Orks.

Kap Dun

Fadi

Fadi war ein Orksöldner aus Kap Dun. Er verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Arenakämpfer. Arokkh war sein Trainer. Fadi war kein besonders guter Gladiator, was in dem abgelegenen Küstenland niemanden sonderlich störte.

Darmok

Darmok war ein Orksöldner aus Kap Dun. Er verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Arenakämpfer. Arokkh war sein Trainer. Er gehörte zu den etwas besseren Gladiatoren des Landes.

Arenaleiter

Arokkh

Arokkh bei der Arena

Arokkh war ein Ork. Er leitete in Kap Dun die Arena, teilte dort die Kämpfer für die Wettkämpfe ein, überwachte eben diese Kämpfe und verteilte die Belohnungen an die Sieger. Der Held beeindruckte ihn, indem er sowohl Fadi als auch Darmok besiegte. Wie fast alle Orks hasste auch Arokkh die Rebellen. Zwei Jahre nach dem Tod von Zuben und Rhobar II befand sich Kap Dun noch immer im Besitz der Orks, doch Arokkh war nicht mehr anzutreffen.

Montera

Ugo

Ugo war ein Orksöldner und Gladiator in Montera. Doch er war ein waschechter Dieb und beherrschte viele Tricks, wodurch er seine Kameraden des Öfteren bestahl. Meistens jedoch lungerte er im Arenaviertel herum und versuchte, seinen Aufgaben so gut es eben geht aus dem Weg zu gehen.

Goose

Goose war Gladiator in Montera. Er war ein mittelmäßiger Kämpfer und nebenbei Orksöldner.

Dan

Dan war einer der besseren Gladiatoren von Montera. Für seine Leistungen wurde ihm von Marik ein Sklave geschenkt, mit dem er aber nicht viel anfangen konnte. Er war ein ganz guter Kämpfer, auch wenn er nicht so gut wie Ashton war. Wie viele andere Gladiatoren war auch Dan nebenbei ein Orksöldner.

Fedor

Fedor war ein Orksöldner und ein mittelmäßiger Gladiator in Montera.

Arenaleiter

Ashton

Ashton war der Arenachampion von Montera. Er war natürlich auch ein Orksöldner. Zusätzlich zu seiner Funktion als Champion war er auch der Vorsteher des Arenaviertels in der Stadt. Bei ihm mussten sich neue Gladiatoren anmelden, wenn sie in der Arena kämpfen wollten. Selbstverständlich war Ashton ein ausgezeichneter Krieger und einer der kräftigesten Menschen in und um Monterra.

Geldern

Dimitar

Dimitar war ein Orksöldner und Gladiator. Er kämpfte in Agenaks Arena in Geldern. Er war kein besonders guter Kämpfer.

Gembak

Gembak gehörte zu den Besatzungstruppen von Geldern. Er kämpfte als Gladiator in der Arena von Agenak. Er war kein schlechter Krieger, aber auch kein besonders guter. Insgeheim wünschte er sich wieder in einer richtigen Schlacht zu kämpfen.

Kulak

Kulak gehörte zu den Besatzungstruppen von Geldern. Er kämpfte als Gladiator in der Arena von Agenak. Er war kein schlechter Krieger, aber auch kein besonders guter. Dennoch war er der Champion der Arena von Geldern.

Arenaleiter

Agenak

Agenak gehörte zu den Besatzungstruppen von Geldern. Er leitete dort die Arena und besaß entsprechend viel Einfluss in der Stadt. Den schmierigen und hinterlistigen Assassinen Mirzo konnte er gar nicht leiden. Ihn wollte er am liebsten ständig verprügeln. Allgemein hielt er nicht viel von den Menschen, achtete aber deren starke Kämpfer.

Silden

Jarock

Jarock gehörte zu den Besatzungstruppen von Silden. Er war zudem Gladiator und kämpfte in der Arena von Barrack. Dort war er einer der besten Kämpfer des Mittelreiches.

Jaroll

Jaroll gehörte zu den Besatzungstruppen von Silden. Er war zudem Gladiator und kämpfte in der Arena von Barrack. Dort war er mit Jarock einer der besten Kämpfer des Mittelreiches.

Trompok

Trompok gehörte zu den Besatzungstruppen von Silden. Er war zudem Gladiator und kämpfte in der Arena von Barrack. Trompok war einer der besten Kämpfer des Mittelreiches, zudem Arenachampion und der stärkste Ork in Silden. Auch hatte er dem Helden bei der Säuberung der umliegenden Gebiete von Monstern und bösartigen Tieren geholfen. Er war zwar reichlich arrogant, aber auf seine Weise ein ehrenhafter Krieger.

Arenaleiter

Barrack

Barrack gehörte zu den Besatzungstruppen von Silden. Er war der Vorsteher der Arena der Stadt. Zu seinen Gladiatoren gehörten einige der besten Orkkrieger des Mittelreiches. Barracks Arena war für die Verhältnisse des Mittelreiches zudem recht groß. Entsprechend groß war auch der Einfluss, den er in Silden besaß.

Faring

Goran

Goran ist ein Kämpfer mit leichter Rüstung und einem einfachen Schwert.

Muff

Muff trägt mittlere Rüstung und ist ein Kämpfer mit Schwert und Schild.

Spike

Spike ist der beste Kämpfer der Arena und händelt sein Schwert und seinen Schild so gut, dass höhere Preise erzielt werden.

Arenaleiter

Curtis

Curtis leitete die kleinere Arena. Er war ein "Mann mit Visionen", der hoch hinaus wollte. Seine Träume aber ließen sich nicht verwirklichen. Manche Menschen hielten ihn zudem für einen Spinner. Er lässt sich von der Qualität seiner Arena nicht entmutigen und leitet als Leiter großartige Arbeit.

Arena in Farings Burg

Vigo

Vigo ist ein guter Kämpfer in schwerer Rüstung und mit großem Bastardschwert.

Tukash

Tukash ist einer der stärksten Orkgladiatoren in Myrtana.

Mortis

Nach Ork-Standart gemessen, hat sich Mortis mit seiner Axt den Weg an die Spitze der menschlichen Gladiatoren gehackt.

Rozhov

Er ist der starkste Gladiator in den orkischen Reihen. Wer es schaffen sollte ihn zu schlagen, macht sich einen Namen unter den Orks.

Arenaleiter

Tarok

Tarok ist ein Ork, der viel Wert legt auf Ehre und Respekt. Er leitet seine Arena mit harten Hand, aber denoch gerecht. Generell hält er nicht viel von Menschen und wenn er nicht überzeugt sind, dass sie etwas taugen, lässt er sie erst gar nicht in seiner Arena kämpfen. Beispielsweise kann es vorkommen, dass er Menschen nur akzeptiert, wenn sie die größte Arena Varants gemeistert und so bewiesen haben, dass sie große Krieger sind.

Lago

Mamuk

Mamuk war ein Assassine in Lago. Dort sollte er sich eigentlich um die Lurker-Plage kümmern. Doch wie fast alle Bewohner dieses Ortes verfiel er dem Sumpfkraut-Rausch. Daher war er die meiste Zeit über dicht. Manchmal allerdings, wenn man ihn nett darum bittete, kämpfte er in der Arena. Doch ein gleichwertiger Gegner ist der zugedröhnte Mamuk für niemanden mehr.

Grubuz

Grubuz in Lago

Grubuz gehörte zu den Truppen, die die Ausgrabungsstellen im Süden bewachen sollen. Er wurde losgeschickt um den Wassermagier in Lago zu verhören. Doch er bekam nichts aus ihm heraus. Deshalb blieb Grubuz in dem kleinen Kaff und kämpft jetzt hin und wieder in der Arena. Grubuz ist von den Drogen noch nicht so sehr benebelt wie die anderen Bewohner von Lago.

Arenaleiter

Fabio

Fabio war ein Assassine und der Chef von Lago, einem kleinen Fischerdorf an der Nordküste der großen Wüste von Varant. Außerdem besitzte Lago ein Goldbergwerk und eine florierenden Sumpfkrautplantage. Aufgrund der hohen Qualität des Sumpfkrautes, und der Tatsache das es überhaupt da ist, sind die Bewohner des Ortes immerzu dicht. Er wusste, dass er mit der Leitung von Lago bestraft wurde und ebenso, dass seine Männer nicht gerade die Elite des Landes bildeten. Allerdings kompensierte er etwas dadurch, dass er damit prahlte, dass weder Zuben noch Rhobar II. wie er einen Gärtner beschäftigten. Um Vatras zu befreien stahl der Held ihm den Schlüssel. Wie er das anstellte, weiß man nicht.

Bakaresh

Irhabar

Irhabar war ein Assassine und kämpfte als Gladiator in der großen Arena von Bakaresh. Hernando ist sein Trainer, Manager und Boss. Wegen seiner Angewohnheit seine Opfer … ähem … seine Gegner langsam zu Tode zu quälen, wird er "Irhabar, der Blutige" genannt. Er war ein guter Kämpfer, von dem man sich auf keinen Fall besiegen lassen darf.

Achmed

Achmed ist ein Assassine. Er kämpft als Gladiator in der großen Arena von Bakaresh. Hernando ist sein Trainer, Manager und Boss. Wegen seiner vielseitigen Begabungen und Kampftechniken wird er auch "Der Vielseitige" genannt. Achmed ist ein sehr guter Kämpfer, den man nicht so leicht besiegen kann.

Mufassa

Mufassa war ein Assassine. Er kämpfte als Gladiator in der großen Arena von Bakaresh. Hernando ist sein Trainer, Manager und Boss. Wegen seiner Wildheit im Kampf, aber auch wegen seiner Schnelligkeit und Ausdauer, wird er auch "Mufassa, der Wilde" genannt. Er war ein extrem guter Kämpfer, der von mehr als einhundert Kämpfen in der Arena gegen gute Gegner fast keinen verloren hatte.

Arenaleiter

Hernando

Hernando war ein Assassine in der Tempelstadt Bakaresh. Dort arbeitete er als Manager, Trainer und Boss der Gladiatoren. Außerdem leitete er die große Arena der Stadt, die immerhin nach der Arena in Mora Sul die berühmteste und beliebteste Arena der Welt ist. Seine Kämpfer zählen zu den besten Kriegern der bekannten Welt. Darüber hinaus ist er immer auf der Suche nach guten Kämpfern, die in seiner Arena antreten können, um dem Publikum wirklich gute Kämpfe zu bieten. Manchmal mischen sich allerdings die Schwarzmagier in seine Geschäfte ein. So kam einer der Magier auf die Idee, einen Troll in der Arena kämpfen zu lassen. Das war allerdings keine so gute Idee, denn der Troll hätte die Arena samt ihrer Besucher fast zerlegt.

Mora Sul

Paladin

Paladin macht eine Pause vom Kämpfen

Paladin ist ein Rebell. Er kämpft als Gladiator in der großen Arena von Mora Sul. Felipe ist sein Trainer, Manager und Boss. Wegen seiner vielseitigen Begabungen und Kampftechniken wird er auch "Paladin" genannt, dieser Name ist also sein Spitzname. Sein richtiger Name ist nicht bekannt. Früher war Paladin ein Soldat in der Armee des Königs.

Anktos

Anktos war ein Nomade. Er kämpft als Gladiator in der großen Arena von Mora Sul. Felipe war sein Trainer, Manager und Boss. Wegen seiner vielseitigen Begabungen und Kampftechniken wird er auch "Der Wilde" genannt. Er war ein sehr guter Kämpfer, den man nicht so leicht besiegen kann. Zudem war er ein Spion der Nomaden.

Oelk

Oelk war einer der berüchtigten Gladiatoren in der großen Arena von Mora Sul. Sein Trainer und Boss ist der Arenaleiter Felipe. Wegen seiner vielseitigen Begabungen und Kampftechniken, und nicht zuletzt der Tatsache, dass er aus Nordmar stammt, wird er auch "Oelk, der Bär" genannt. Oelk ist ein sehr guter Kämpfer, den man auf gar keinen Fall einfach unterschätzen sollte.

Angar

Angar ist ehemaliger Templer der Bruderschaft des Schläfers.

Orknarok

Orknarok stammt aus dem Norden und war einst der Arenachampion von Mora Sul. Bis zu dem Tag, an dem er von Angar herausgefordert wurde. Orknarok verlor den Kampf und wurde von Felipe an die Sklavenhändler verkauft. Doch so richtig froh wurden niemand mit ihm. Erstens war er immer noch ein gefährlicher Mann, und zweitens gab es da so eine Prophezeiung, wonach das Unheil von einem Mann aus dem Norden über das Land gebracht würde. Schließlich verkauften die Sklavenhändler ihn an Fasim und dann an den Orkboss Kalesch. Doch sogar der hatte Angst vor ihm und schenkte ihn deshalb dem Helden. Dieser ließ Orknarok frei. Nach einigen gemeinsamen Abenteuern zog er schließlich zu Murat, der ihn in seiner Oase aufnahm.

Hinweis: Orknarok ist nur sein Kampfname. Im Gespräch mit ihm erfährt der Held dass sein richtiger Name Ole lautet.

Arenaleiter

Felipe

Felipe vor der Arena

Felipe war ein Assassine in Mora Sul. Dort arbeitete er als Arenachef, Trainer der Gladiatoren und als ihr Manager. Er leitete die größte und berühmteste Arena der bekannten Welt. Demzufolge besitzte er in der Stadt sehr großen Einfluss. Seine Geschäftstüchtigkeit wurde nur noch von seiner Skrupellosigkeit übertroffen. Dennoch oder gerade deswegen war er ein sehr guter und erfolgreicher Arenaleiter.

Ishtar

Makas

Makas war ein Assassine und kämpfte als Gladiator in der großen Arena von Ishtar. Kasim war sein Trainer, Manager und Boss. Er war ein sehr guter Kämpfer, den man nicht so leicht besiegen konnte.

Musan

Musan war ein Assassine. Er kämpfte als Gladiator in der großen Arena von Ishtar. Kasim war sein Trainer, Manager und Boss. Er war ein sehr guter Kämpfer, den man nicht so leicht besiegen konnte.

Emet

Emet war ein Assassine. Er kämpfte als Gladiator in der großen Arena von Ishtar. Kasim war sein Trainer, Manager und Boss. Er war ein sehr guter Kämpfer, den man nicht so leicht besiegen konnte. Leider schien er vom Sumpfkraut abhängig zu sein, denn er rauchte das Zeug gleich Päckchenweise. Da der Held im Verlaufe der Zeit Ishtar stürmte ist es gut möglich dass auch Emet dabei ums Leben kam, sicher sagen kann man das allerdings nicht.

Arenaleiter

Kasim

Kasim war ein Assassine in Ishtar. Dort arbeitete er als Arenachef, Trainer der Gladiatoren und als ihr Manager. Kasim leitete die einzige Arena in der Tempelstadt. Demzufolge besaß er in der Stadt sehr großen Einfluss. Seine Geschäftstüchtigkeit wurde nur noch von seiner Skrupellosigkeit übertroffen. Dennoch oder gerade deswegen war er ein sehr guter und sehr erfolgreicher Arenaleiter.

Ansichten
Meine Werkzeuge