Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Bloodwyn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

K
(nachweise)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Bloodwyn234.PNG|240px|thumb|Der Gardist Bloodwyn]]
 
[[Bild:Bloodwyn234.PNG|240px|thumb|Der Gardist Bloodwyn]]
'''Bloodwyn''' war während der Zeit der [[Barriere]] Gardist im [[Altes Lager|Alten Lager]]. Er trieb Schutzgeld im Außenring der [[Burg (Minental)|Burg]] ein. Da er sehr gierig war, ging er dabei äußerst brutal vor. Auch den [[Der Gothic-Held|Held]]en wollte er hemmungslos ausbeuten. Als dieser sich weigerte, Schutzgeld zu zahlen, bekam er Probleme mit Bloodwyns Schläger [[Grim]].
+
'''Bloodwyn''' war während der Zeit der [[Barriere]] Gardist im [[Altes Lager|Alten Lager]]. Er trieb Schutzgeld im Außenring der [[Burg (Minental)|Burg]] ein.<ref>[[Bloodwyn/Dialoge#Begr.C3.BC.C3.9Fung|Bloodwyn bietet seine Freundschaftsdienste an]]; {{ref|1}}</ref> Um seine Einnahmen zu erhöhen, ging er besonders brutal vor. Auch den [[Der Gothic-Held|Held]]en wollte er hemmungslos ausbeuten. Als dieser sich weigerte, Schutzgeld zu zahlen, bekam er Probleme mit Bloodwyns Schlägern [[Grim]] und [[Herek]].
  
An den Morden an den [[Feuermagier]]n in der Burg war er auch beteiligt. Danach bewachte er mit einer Gruppe Gardisten das Nordtor des Alten Lagers.
+
Nach den Morden an den [[Feuermagier]]n in der Burg bewachte er mit einer Gruppe Gardisten das Nordtor des Alten Lagers.
Als er den [[Der Gothic-Held|Held]]en am Tor wiedersah, stürzte er sich sofort auf ihn. In dem folgenden Zweikampf wurde Bloodwyn schwer verwundet.
+
Als er den [[Der Gothic-Held|Held]]en am Tor wiedersah, wartete er nicht lange mit seinem Angriff.<ref>[[Bloodwyn/Dialoge#Verr.C3.A4ter|Bloodwyn droht und greift an]]; {{ref|1}}</ref> In dem folgenden Zweikampf wurde Bloodwyn schwer verwundet.
  
 
Nach dem Fall der Barriere folgte er [[Raven]] nach [[Jharkendar (Tal)|Jharkendar]]. Dort wurde er zu Ravens rechter Hand. Er organisierte den Sklavenhandel mit den Piraten bzw. mit [[Greg]] und [[Skip (II.)|Skip]]. Die Sklaven beutete er ebenso brutal aus, wie einst die Buddler. Nach der Kontaktaufnahme mit [[Khardimon]] schenkte Raven ihm die Sklaven und die Goldmine des Banditenlagers.  
 
Nach dem Fall der Barriere folgte er [[Raven]] nach [[Jharkendar (Tal)|Jharkendar]]. Dort wurde er zu Ravens rechter Hand. Er organisierte den Sklavenhandel mit den Piraten bzw. mit [[Greg]] und [[Skip (II.)|Skip]]. Die Sklaven beutete er ebenso brutal aus, wie einst die Buddler. Nach der Kontaktaufnahme mit [[Khardimon]] schenkte Raven ihm die Sklaven und die Goldmine des Banditenlagers.  
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
Anschließend schnitt dieser ihm den Kopf ab und hielt diesen der Wache vor dem [[Adanostempel]] zur Einschüchterung unter die Nase, als diese sich weigerte, ihm den Zutritt zu gewähren.
 
Anschließend schnitt dieser ihm den Kopf ab und hielt diesen der Wache vor dem [[Adanostempel]] zur Einschüchterung unter die Nase, als diese sich weigerte, ihm den Zutritt zu gewähren.
 +
 +
=Einzelnachweise=
 +
<references />
  
 
[[Kategorie:Mittelländer]]
 
[[Kategorie:Mittelländer]]

Aktuelle Version vom 14. September 2019, 01:05 Uhr

Der Gardist Bloodwyn

Bloodwyn war während der Zeit der Barriere Gardist im Alten Lager. Er trieb Schutzgeld im Außenring der Burg ein.[1] Um seine Einnahmen zu erhöhen, ging er besonders brutal vor. Auch den Helden wollte er hemmungslos ausbeuten. Als dieser sich weigerte, Schutzgeld zu zahlen, bekam er Probleme mit Bloodwyns Schlägern Grim und Herek.

Nach den Morden an den Feuermagiern in der Burg bewachte er mit einer Gruppe Gardisten das Nordtor des Alten Lagers. Als er den Helden am Tor wiedersah, wartete er nicht lange mit seinem Angriff.[2] In dem folgenden Zweikampf wurde Bloodwyn schwer verwundet.

Nach dem Fall der Barriere folgte er Raven nach Jharkendar. Dort wurde er zu Ravens rechter Hand. Er organisierte den Sklavenhandel mit den Piraten bzw. mit Greg und Skip. Die Sklaven beutete er ebenso brutal aus, wie einst die Buddler. Nach der Kontaktaufnahme mit Khardimon schenkte Raven ihm die Sklaven und die Goldmine des Banditenlagers.

Bei einer Inspektionstour durch einen von Minecrawlern verseuchten Teil der Mine enttarnte er den Helden, der sich ins Banditenlager eingeschlichen hatte. Wieder kam es zum Kampf zwischen den beiden und dieses Mal tötete der Held ihn.

Anschließend schnitt dieser ihm den Kopf ab und hielt diesen der Wache vor dem Adanostempel zur Einschüchterung unter die Nase, als diese sich weigerte, ihm den Zutritt zu gewähren.

Einzelnachweise

  1. Bloodwyn bietet seine Freundschaftsdienste an; in Gothic
  2. Bloodwyn droht und greift an; in Gothic
Ansichten
Meine Werkzeuge