Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Marik/Dialoge: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

(zusätze entfernt)
(fertig. i think)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Hallo, dies ist die Mobilbox von Marik. Leider bin ich gerade sehr verwirrt und rede völlig zusammenhanglos. Bitte rufe mich doch die Tage zurück
+
=In [[Montera]]=
 +
<div class="dialog">
 +
==Verlaufen==
 +
;Marik:  Hast du dich verlaufen?
  
MarikGrimmiger Kerl, was?  
+
==Um die Stadt verdient machen==
Held:  Wie bitte?  
+
;[[Held]]Ich schätze, die Orkwachen am Burgtor stehen da nicht umsonst?  
Marik:  Na, die Torwache da oben am Tor.  
+
;[[Marik]]:  Allerdings nicht. Komm nicht auf die Idee, einfach so in den Burghof zu rennen.
MarikDie Orks sind halt etwas ruppig, aber wenn man ihre Sprache spricht, sind sie ganz umgänglich.  
+
:  Die [[Orks]] greifen jeden im inneren Bereich der Burg an, den sie nicht kennen.
 +
;Held:  Das heißt?  
 +
;Marik:  Das heißt, dass du dich um die Stadt verdient gemacht haben musst, damit sie dich für unbedenklich halten.  
 +
Erst dann darfst du dich frei unter ihnen bewegen und ihren Anführer sprechen. Ganz einfach.
 +
;Held:  Mh, kommt mir bekannt vor.  
  
 +
==Grimmiger Kerl==
 +
(falls mit der Torwache gesprochen)
 +
;Marik:  Grimmiger Kerl, was?
 +
;Held:  Wie bitte?
 +
;Marik:  Na, die Torwache da oben am Tor.
 +
:  Die Orks sind halt etwas ruppig, aber wenn man ihre Sprache spricht, sind sie ganz umgänglich.
  
Held:  Ich schätze, die Orkwachen am Burgtor stehen da nicht umsonst?  
+
==Ich bin Marik==
Marik:  Allerdings nicht. Komm nicht auf die Idee, einfach so in den Burghof zu rennen.  
+
;Held:  Wer bist du?
MarikDie Orks greifen jeden im inneren Bereich der Burg an, den sie nicht kennen.
+
;Marik:  Ich bin [[Marik]]. Ich bin der Anführer und Ausbilder der [[Orksöldner|Söldner]] in Montera.  
Held:  Das heißt?
+
Wenn du hier Scheiße baust, fällt das auf mich zurück und das ist schlecht für dich, verstanden?
Marik:  Das heißt, dass du dich um die Stadt verdient gemacht haben musst, damit sie dich für unbedenklich halten.
+
Marik:  Erst dann darfst du dich frei unter ihnen bewegen und ihren Anführer sprechen. Ganz einfach.
+
Held:  Mh, kommt mir bekannt vor.
+
  
 +
==Auftrag von Domenik==
 +
;Held:  Ein ziemlich unfreundlicher Söldner namens [[Domenik]] meint, ich soll mich bei dir melden.
 +
;Marik:  Ah ja. Sagt er das? Nun gut. Jetzt bist du ja hier.
  
MarikHast du dich verlaufen?  
+
==Xardas==
 +
;HeldWeißt du was von [[Xardas]]?  
 +
;Marik:  Ja. Er hat den [[zweiter Orkkrieg|Krieg]] zum Stillstand gebracht. Das mit der [[Runenmagie]] war ein guter Plan.
 +
:  Ein kluger Mann. Ich bin froh, dass er nicht zu meinen Feinden zählt.
  
 +
===Xardas mögen===
 +
;Held:  Du scheinst Xardas zu mögen.
 +
;Marik:  Mögen ist zu viel gesagt. Dafür weiß ich zu wenig über den dunklen Magier.
 +
:  Aber ich mag den Gedanken, den ewigen Streit zwischen Orks und Menschen endlich zu beenden.
 +
:  Xardas scheint der Schlüssel dazu zu sein. Er hat etwas Großes vor mit den Orks.
 +
;Held:  Das beruhigt mich nicht.
 +
;Marik:  Wie auch immer. Bei allem, was ihm nachgesagt wird, ist Xardas am Ende auch nur ein Mensch.
  
Held:  Wo finde ich Xardas?  
+
===Wo===
Marik:  Ich weiß nicht, wo der Magier seinen Sitz hat.
+
;Held:  Wo finde ich Xardas?  
Marik:  Angeblich sollen nur die Ork-Schamanen seinen wirklichen Aufenthaltsort kennen.  
+
;Marik:  Ich weiß nicht, wo der Magier seinen Sitz hat.
Marik:  Soviel ich weiß, befinden sich in Geldern und Silden einige der bedeutendsten Schamanen der Orks.  
+
:  Angeblich sollen nur die Ork-Schamanen seinen wirklichen Aufenthaltsort kennen.  
Marik:  Aber genau weiß ich das natürlich nicht. Ich bin nur ein Mensch.  
+
:  Soviel ich weiß, befinden sich in [[Geldern]] und [[Silden]] einige der bedeutendsten Schamanen der Orks.  
 +
:  Aber genau weiß ich das natürlich nicht. Ich bin nur ein Mensch.  
  
 +
==Arbeit==
 +
;Held:  Hast du was zu tun für mich?
 +
;Marik:  Für einen Söldner gibt es hier in Montera immer was zu tun.
 +
:  Aber für dich habe ich eine ganz spezielle Aufgabe.
 +
:  Dein Gesicht ist nicht so bekannt in der Stadt. Das ist dein Vorteil.
 +
;Held:  Wie das?
 +
;Marik:  Ich kann dich gegen meine eigenen Leute einsetzen, ohne dass es auf mich zurückfällt.
  
Held:  Du scheinst Xardas zu mögen.
+
===Misstrauen===
Marik:  Mögen ist zu viel gesagt. Dafür weiß ich zu wenig über den dunklen Magier.  
+
;Held:  Du misstraust deinen eigenen Leuten?
MarikAber ich mag den Gedanken, den ewigen Streit zwischen Orks und Menschen endlich zu beenden.  
+
;Marik:  Wundert dich das? Sieh dich doch mal um.  
MarikXardas scheint der Schlüssel dazu zu sein. Er hat etwas Großes vor mit den Orks.
+
Jeder von diesen Schwachköpfen hat nur seinen eigenen Vorteil im Hirn.  
Held:  Das beruhigt mich nicht.
+
Würden wir mit den Orks besser zusammenarbeiten, würde es uns allen besser gehen in Myrtana.  
Marik:  Wie auch immer. Bei allem, was ihm nachgesagt wird, ist Xardas am Ende auch nur ein Mensch.  
+
  
 +
===Spitzel===
 +
;Held:  Verstehe. Ich soll als Spitzel für dich arbeiten.
 +
;Marik:  Ach, komm. Bist du dir dafür etwa zu schade, oder was?
 +
:  Ich schätze, du hast keine andere Wahl.
  
Held:  Wer bist du?
+
===Ich überlegs mir===
Marik:  Ich bin Marik. Ich bin der Anführer und Ausbilder der Söldner in Montera.  
+
;Held:  Darüber muss ich erst noch nachdenken.
Marik:  Wenn du hier Scheiße baust, fällt das auf mich zurück und das ist schlecht für dich, verstanden?
+
;Marik:  Wie du willst. Lass dir aber nicht zu viel Zeit damit.  
 +
:  Wenn du mich suchst, ich bin bei meiner Hütte am Westeingang der Stadt.
 +
oder:
 +
===Ich machs===
 +
;Held:  Gut. Ich werde für dich arbeiten.
 +
;Marik:  Gute Entscheidung. Dann lass uns keine Zeit verschwenden.
  
 +
;Marik:  Ich warte derweil in meiner Hütte am Westeingang der Stadt.
  
Held:  Hast du was zu tun für mich?  
+
==Spitzeljob==
Marik:  Für einen Söldner gibt es hier in Montera immer was zu tun.  
+
;Held:  Ok. Wie genau läuft die Sache mit dem Spitzeljob?  
MarikAber für dich habe ich eine ganz spezielle Aufgabe.  
+
;Marik:  In letzter Zeit geschehen immer häufiger seltsame Dinge in Montera und auf den Bauernhöfen.
MarikDein Gesicht ist nicht so bekannt in der Stadt. Das ist dein Vorteil.  
+
Waren werden gestohlen, [[Sklaven]] verschwinden, Bauern werden überfallen und andere Schweinereien.  
HeldWie das?
+
:  Das alles stinkt mächtig nach Rebellen und Verrat.  
MarikIch kann dich gegen meine eigenen Leute einsetzen, ohne dass es auf mich zurückfällt.  
+
Du sollst herausfinden, auf welchen meiner Männer ich mich verlassen kann und auf wen nicht.
 +
Als Lohn dafür bekommst du [[Gold]] und Ansehen, und kannst bei mir das Kämpfen lernen.  
  
 +
===Wie teste ich sie?===
 +
;Held:  Wie soll ich die Loyalität deiner Männer prüfen?
 +
;Marik:  Keine Ahnung. Sprich mit ihnen, arbeite für sie, freunde dich mit ihnen an.
 +
:  Wie du das anstellst...
 +
;Held:  ... ist dir egal. Schon klar.
 +
:  Ich werde sehen, was ich tun kann.
  
Held:  Du misstraust deinen eigenen Leuten?
+
==Wegen der Söldner==
Marik:  Wundert dich das? Sieh dich doch mal um.  
+
;Held:  Wegen der Söldner...  
Marik:  Jeder von diesen Schwachköpfen hat nur seinen eigenen Vorteil im Hirn.  
+
Marik:  Würden wir mit den Orks besser zusammenarbeiten, würde es uns allen besser gehen in Myrtana.  
+
  
 +
===Domenik===
 +
;Held:  Wegen Domenik...
 +
;Marik:  Dieses faule Schwein schuldet mir immer noch den Erlös für seinen Hof.
 +
:  Sag ihm, er soll dir das Gold geben, sonst reiß ich ihm den Kopf ab, klar?
  
Held:  Verstehe. Ich soll als Spitzel für dich arbeiten.  
+
====Pacht====
Marik:  Ach, komm. Bist du dir dafür etwa zu schade, oder was?  
+
;Held:  Ich hab die Pacht von Domenik.  
MarikIch schätze, du hast keine andere Wahl.  
+
;Marik:  Gut. Du hast dem faulen Hund wohl richtig Angst gemacht, was? Ha ha.
 +
Betrachte das Gold als deinen Sold, das ist es mir wert.
  
 +
===Elber===
 +
;Held:  [[Elber]] hat massive Probleme, seine Leute auf dem Kornhof anzuführen.
 +
;Marik:  Mmh. Du meinst, ich sollte ihn auswechseln?
 +
;Held:  Das hast DU gesagt.
 +
;Marik:  Richtig. Ok, ich werde darüber nachdenken.
 +
:  Gute Arbeit. Weiter so.
  
Held:  Gut. Ich werde für dich arbeiten.
+
===Trano===
Marik:  Gute Entscheidung. Dann lass uns keine Zeit verschwenden.  
+
;Held:  Einer deiner Jungs drückt sich vor der Arbeit.  
 +
;Marik:  Lass mich raten. [[Trano]] schon wieder, stimmt's?
 +
:  Das war das letzte Mal. Geh und sag ihm, dass ich seinen Sold kürze.  
  
 +
====Arbeitet wieder====
 +
;Held:  Trano arbeitet wieder.
 +
;Marik:  Ist auch besser für ihn. Hier hast du deinen Lohn.
  
Held:  Darüber muss ich erst noch nachdenken.  
+
===Dennis===
Marik:  Wie du willst. Lass dir aber nicht zu viel Zeit damit.  
+
;Held:  [[Dennis]] liefert sich mit dem Kornhof einen kleinen Krieg.
MarikWenn du mich suchst, ich bin bei meiner Hütte am Westeingang der Stadt.  
+
;Marik:  Dieser Idiot. Ich werde da mal rausgehen müssen, um den Blödsinn zu beenden.  
 +
Danke für die Information.  
  
 +
===Ashton===
 +
;Held:  [[Ashton]] unterschlägt dir Gold für die Arenawettkämpfe.
 +
;Marik:  Tatsächlich? Woher willst du das wissen? Ich brauche Beweise.
  
Held:  Ok. Wie genau läuft die Sache mit dem Spitzeljob?
+
====Liste====
Marik:  In letzter Zeit geschehen immer häufiger seltsame Dinge in Montera und auf den Bauernhöfen.
+
;Held:  Das hier habe ich in Ashtons Versteck hinter der Arena gefunden.  
MarikWaren werden gestohlen, Sklaven verschwinden, Bauern werden überfallen und andere Schweinereien.  
+
;Marik:  So ein Dreck. Da hast du wohl doch recht gehabt.
MarikDas alles stinkt mächtig nach Rebellen und Verrat.  
+
Der Hund sackt sich das Gold scheffelweise ein.  
MarikDu sollst herausfinden, auf welchen meiner Männer ich mich verlassen kann und auf wen nicht.  
+
Ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit dem Kerl reden.  
        Marik:  Als Lohn dafür bekommst du Gold und Ansehen, und kannst bei mir das Kämpfen lernen.  
+
Sehr gute Arbeit. Hier, dein Sold.  
  
 +
===Bradley===
 +
;Held:  [[Bradley]] nimmt die Sklaven aus.
 +
;Marik:  Ich weiß. Die Sklaven zahlen Gold, um auf die Austauschliste zu kommen.
 +
:  Und dieses Gold drückt Bradley anschließend bei mir ab.
 +
;Held:  Bist du dir sicher, dass du auch alles von dem Gold zu sehen bekommst?
 +
;Marik:  Nein. Bin ich nicht. Ich müsste mir diese Liste mal ansehen.
  
Held:  Wie soll ich die Loyalität deiner Männer prüfen?
+
====Sklavenliste====
Marik:  Keine Ahnung. Sprich mit ihnen, arbeite für sie, freunde dich mit ihnen an.  
+
;Held:  Hier ist Bradleys Sklavenliste.
MarikWie du das anstellst...  
+
;Marik:  Mmh. Sieht ok aus.  
Held:  ... ist dir egal. Schon klar.
+
Tja. Bradley scheint in Ordnung zu sein.  
Held:  Ich werde sehen, was ich tun kann.  
+
Hier. Für deine Mühe.  
  
 +
====Liste zurück====
 +
;Marik:  Am besten, du bringst Bradley die Liste gleich wieder zurück.
 +
;Held:  Mmh. Das ist ja toll.
 +
;Marik:  Wo ist das Problem? Du hast sie ihm einfach gestohlen, oder was?
 +
:  Ha ha ha. Ja, mein Freund. Das ist DEIN Problem.
  
Held:  Ich werde Sanford für dich aus dem Weg räumen.
+
===Fedor===
Marik:  Tja. Es geht ja wohl nicht anders.
+
;Held:  [[Fedor]] hält dich für einen Schwächling.  
Marik:  Aber mach schnell, bevor die Anderen etwas merken, klar?
+
 
+
 
+
Held:  Sieh dir diesen Brief an. Er ist von Sanford an die Rebellen.
+
Marik:  Verdammt. Ich werde den Verräter Sanford aus dem Weg räumen müssen.
+
Marik:  Doch wenn ich es mache, wird das die Moral der Truppe nicht verbessern.
+
:  Hier. Diese Belohnung hast du dir verdient.
+
 
+
 
+
Held:  Sanford, der Lagermeister, ist tot.
+
Marik:  Sehr bedauerlich. Aber es ist besser so.
+
Marik:  Gut gemacht. Hier hast du dein Gold.
+
 
+
 
+
Marik:  Ich warte derweil in meiner Hütte am Westeingang der Stadt.
+
 
+
 
+
Held:  Sanford hat nicht mehr sehr viel für dich übrig.
+
Marik:  Hat er das gesagt?
+
Held:  Ja. War mehr als deutlich.
+
Marik:  Na ja. Solange er seine Arbeit macht, soll mir egal sein, was er von mir denkt.
+
 
+
 
+
Held:  Einer deiner Jungs drückt sich vor der Arbeit.
+
Marik:  Lass mich raten. Trano schon wieder, stimmt's?
+
Marik:  Das war das letzte Mal. Geh und sag ihm, dass ich seinen Sold kürze.
+
 
+
 
+
Held:  Trano arbeitet wieder.
+
Marik:  Ist auch besser für ihn. Hier hast du deinen Lohn.
+
 
+
 
+
Held:  Ich kenne den Verräter unter deinen Männern.
+
Marik:  Wer ist es?
+
Held:  Sanford, der Lagermeister. Er steckt mit den Rebellen unter einer Decke.
+
Marik:  Sanford? Nicht zu glauben. Hast du einen Beweis dafür?
+
Marik:  Ohne einen handfesten Beweis ist das nur eine dreiste Behauptung.
+
 
+
 
+
Held:  Dennis liefert sich mit dem Kornhof einen kleinen Krieg.
+
Marik:  Dieser Idiot. Ich werde da mal rausgehen müssen, um den Blödsinn zu beenden.
+
Marik:  Danke für die Information.
+
 
+
 
+
Held:  Ashton unterschlägt dir Gold für die Arenawettkämpfe.
+
Marik:  Tatsächlich? Woher willst du das wissen? Ich brauche Beweise.
+
 
+
 
+
Held:  Das hier habe ich in Ashtons Versteck hinter der Arena gefunden.
+
Marik:  So ein Dreck. Da hast du wohl doch recht gehabt.
+
Marik:  Der Hund sackt sich das Gold scheffelweise ein.
+
Marik:  Ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit dem Kerl reden.
+
Marik:  Sehr gute Arbeit. Hier, dein Sold.
+
 
+
 
+
Held:  Bradley nimmt die Sklaven aus.
+
Marik:  Ich weiß. Die Sklaven zahlen Gold, um auf die Austauschliste zu kommen.
+
Marik:  Und dieses Gold drückt Bradley anschließend bei mir ab.
+
Held:  Bist du dir sicher, dass du auch alles von dem Gold zu sehen bekommst?
+
Marik:  Nein. Bin ich nicht. Ich müsste mir diese Liste mal ansehen.
+
 
+
 
+
Held:  Hier ist Bradleys Sklavenliste.
+
Marik:  Mmh. Sieht ok aus.
+
Marik:  Tja. Bradley scheint in Ordnung zu sein.
+
Marik:  Hier. Für deine Mühe.
+
 
+
 
+
Marik:  Am besten, du bringst Bradley die Liste gleich wieder zurück.
+
Held:  Mmh. Das ist ja toll.
+
Marik:  Wo ist das Problem? Du hast sie ihm einfach gestohlen, oder was?
+
Marik:  Ha ha ha. Ja, mein Freund. Das ist DEIN Problem.
+
 
+
 
+
Held:  Fedor hält dich für einen Schwächling.  
+
 
Held:  Er sagt, er würde dich in der Arena locker besiegen.  
 
Held:  Er sagt, er würde dich in der Arena locker besiegen.  
Marik:  Alles klar. Ich hab mir so was schon gedacht.  
+
;Marik:  Alles klar. Ich hab mir so was schon gedacht.  
Marik:  Wird bald wieder Zeit, dass ich den Jungs in der Arena zeige, wer der Boss ist.  
+
:  Wird bald wieder Zeit, dass ich den Jungs in der Arena zeige, wer der Boss ist.  
  
 +
===Dan===
 +
;Held:  Der Gladiator [[Dan]] ist sehr zufrieden mit deiner Arbeit.
 +
;Marik:  Das glaube ich gerne. Ich hab ihm ja auch einen Sklaven geschenkt.
 +
:  Na ja. Hier ist dein Sold.
  
MarikHab gehört, du hast Ashton im Kampf besiegt.  
+
===Goose===
Marik:  Alle Achtung, da kannst du stolz drauf sein.
+
;HeldDer Gladiator [[Goose]] scheint loyal zu sein.  
 +
;Marik:  Ja. Goose ist ein guter Mann.
  
 +
===Sanford===
 +
;Held:  [[Sanford]] hat nicht mehr sehr viel für dich übrig.
 +
;Marik:  Hat er das gesagt?
 +
;Held:  Ja. War mehr als deutlich.
 +
;Marik:  Na ja. Solange er seine Arbeit macht, soll mir egal sein, was er von mir denkt.
  
Held:  Was ist mit der Hütte neben deinem Haus?
+
====Der Verräter====
Marik:  Die alte Bretterbude, meinst du? Du kannst sie haben, wenn du willst.
+
;Held:  Ich kenne den Verräter unter deinen Männern.
Marik:  Da wohnt schon ewig niemand mehr.
+
;Marik:  Wer ist es?  
 
+
;Held:  Sanford, der Lagermeister. Er steckt mit den Rebellen unter einer Decke.  
 
+
;Marik:  Sanford? Nicht zu glauben. Hast du einen Beweis dafür?  
Held:  Elber hat massive Probleme, seine Leute auf dem Kornhof anzuführen.
+
Ohne einen handfesten Beweis ist das nur eine dreiste Behauptung.  
Marik:  Mmh. Du meinst, ich sollte ihn auswechseln?
+
Held:  Das hast DU gesagt.
+
Marik:  Richtig. Ok, ich werde darüber nachdenken.
+
Marik:  Gute Arbeit. Weiter so.
+
 
+
==Wegen der Söldner==
+
Held:  Wegen der Söldner...
+
 
+
 
+
Held:  Ein ziemlich unfreundlicher Söldner namens Domenik meint, ich soll mich bei dir melden.  
+
Marik:  Ah ja. Sagt er das? Nun gut. Jetzt bist du ja hier.
+
 
+
;Held:  Wegen Domenik...
+
Marik:  Dieses faule Schwein schuldet mir immer noch den Erlös für seinen Hof.  
+
Marik:  Sag ihm, er soll dir das Gold geben, sonst reiß ich ihm den Kopf ab, klar?  
+
 
+
 
+
Held:  Ich hab die Pacht von Domenik.  
+
Marik:  Gut. Du hast dem faulen Hund wohl richtig Angst gemacht, was? Ha ha.
+
MarikBetrachte das Gold als deinen Sold, das ist es mir wert.  
+
  
 +
====Brief von Sanford====
 +
;Held:  Sieh dir diesen Brief an. Er ist von Sanford an die [[Rebellen]].
 +
;Marik:  Verdammt. Ich werde den Verräter Sanford aus dem Weg räumen müssen.
 +
:  Doch wenn ich es mache, wird das die Moral der Truppe nicht verbessern.
 +
:  Hier. Diese Belohnung hast du dir verdient.
  
Held:  Der Gladiator Dan ist sehr zufrieden mit deiner Arbeit.  
+
====Ich töte ihn====
Marik:  Das glaube ich gerne. Ich hab ihm ja auch einen Sklaven geschenkt.  
+
;Held:  Ich werde Sanford für dich aus dem Weg räumen.  
MarikNa ja. Hier ist dein Sold.
+
;Marik:  Tja. Es geht ja wohl nicht anders.  
 +
Aber mach schnell, bevor die Anderen etwas merken, klar?
  
 +
====Sanford ist tot====
 +
;Held:  Sanford, der Lagermeister, ist tot.
 +
;Marik:  Sehr bedauerlich. Aber es ist besser so.
 +
:  Gut gemacht. Hier hast du dein Gold.
  
HeldDer Gladiator Goose scheint loyal zu sein.  
+
==Neuer Champion==
MarikJa. Goose ist ein guter Mann.  
+
;MarikHab gehört, du hast Ashton im Kampf besiegt.  
 +
Alle Achtung, da kannst du stolz drauf sein.
  
 +
==Hütte für den Helden==
 +
(nachdem man mit dem Sklaven darin gesprochen hat)
 +
;Held:  Was ist mit der Hütte neben deinem Haus?
 +
;Marik:  Die alte Bretterbude, meinst du? Du kannst sie haben, wenn du willst.
 +
:  Da wohnt schon ewig niemand mehr.
 +
</div>
  
Held: Weißt du was von Xardas?
+
[[Kategorie: Dialog]]
Marik: Ja. Er hat den Krieg zum Stillstand gebracht. Das mit der Runenmagie war ein guter Plan.
+
[[Kategorie: Gothic 3]]
Marik:  Ein kluger Mann. Ich bin froh, dass er nicht zu meinen Feinden zählt.
+

Aktuelle Version vom 26. Mai 2020, 22:29 Uhr

In Montera

Verlaufen

Marik
Hast du dich verlaufen?

Um die Stadt verdient machen

Held
Ich schätze, die Orkwachen am Burgtor stehen da nicht umsonst?
Marik
Allerdings nicht. Komm nicht auf die Idee, einfach so in den Burghof zu rennen.
Die Orks greifen jeden im inneren Bereich der Burg an, den sie nicht kennen.
Held
Das heißt?
Marik
Das heißt, dass du dich um die Stadt verdient gemacht haben musst, damit sie dich für unbedenklich halten.
Erst dann darfst du dich frei unter ihnen bewegen und ihren Anführer sprechen. Ganz einfach.
Held
Mh, kommt mir bekannt vor.

Grimmiger Kerl

(falls mit der Torwache gesprochen)

Marik
Grimmiger Kerl, was?
Held
Wie bitte?
Marik
Na, die Torwache da oben am Tor.
Die Orks sind halt etwas ruppig, aber wenn man ihre Sprache spricht, sind sie ganz umgänglich.

Ich bin Marik

Held
Wer bist du?
Marik
Ich bin Marik. Ich bin der Anführer und Ausbilder der Söldner in Montera.
Wenn du hier Scheiße baust, fällt das auf mich zurück und das ist schlecht für dich, verstanden?

Auftrag von Domenik

Held
Ein ziemlich unfreundlicher Söldner namens Domenik meint, ich soll mich bei dir melden.
Marik
Ah ja. Sagt er das? Nun gut. Jetzt bist du ja hier.

Xardas

Held
Weißt du was von Xardas?
Marik
Ja. Er hat den Krieg zum Stillstand gebracht. Das mit der Runenmagie war ein guter Plan.
Ein kluger Mann. Ich bin froh, dass er nicht zu meinen Feinden zählt.

Xardas mögen

Held
Du scheinst Xardas zu mögen.
Marik
Mögen ist zu viel gesagt. Dafür weiß ich zu wenig über den dunklen Magier.
Aber ich mag den Gedanken, den ewigen Streit zwischen Orks und Menschen endlich zu beenden.
Xardas scheint der Schlüssel dazu zu sein. Er hat etwas Großes vor mit den Orks.
Held
Das beruhigt mich nicht.
Marik
Wie auch immer. Bei allem, was ihm nachgesagt wird, ist Xardas am Ende auch nur ein Mensch.

Wo

Held
Wo finde ich Xardas?
Marik
Ich weiß nicht, wo der Magier seinen Sitz hat.
Angeblich sollen nur die Ork-Schamanen seinen wirklichen Aufenthaltsort kennen.
Soviel ich weiß, befinden sich in Geldern und Silden einige der bedeutendsten Schamanen der Orks.
Aber genau weiß ich das natürlich nicht. Ich bin nur ein Mensch.

Arbeit

Held
Hast du was zu tun für mich?
Marik
Für einen Söldner gibt es hier in Montera immer was zu tun.
Aber für dich habe ich eine ganz spezielle Aufgabe.
Dein Gesicht ist nicht so bekannt in der Stadt. Das ist dein Vorteil.
Held
Wie das?
Marik
Ich kann dich gegen meine eigenen Leute einsetzen, ohne dass es auf mich zurückfällt.

Misstrauen

Held
Du misstraust deinen eigenen Leuten?
Marik
Wundert dich das? Sieh dich doch mal um.
Jeder von diesen Schwachköpfen hat nur seinen eigenen Vorteil im Hirn.
Würden wir mit den Orks besser zusammenarbeiten, würde es uns allen besser gehen in Myrtana.

Spitzel

Held
Verstehe. Ich soll als Spitzel für dich arbeiten.
Marik
Ach, komm. Bist du dir dafür etwa zu schade, oder was?
Ich schätze, du hast keine andere Wahl.

Ich überlegs mir

Held
Darüber muss ich erst noch nachdenken.
Marik
Wie du willst. Lass dir aber nicht zu viel Zeit damit.
Wenn du mich suchst, ich bin bei meiner Hütte am Westeingang der Stadt.
oder:

Ich machs

Held
Gut. Ich werde für dich arbeiten.
Marik
Gute Entscheidung. Dann lass uns keine Zeit verschwenden.
Marik
Ich warte derweil in meiner Hütte am Westeingang der Stadt.

Spitzeljob

Held
Ok. Wie genau läuft die Sache mit dem Spitzeljob?
Marik
In letzter Zeit geschehen immer häufiger seltsame Dinge in Montera und auf den Bauernhöfen.
Waren werden gestohlen, Sklaven verschwinden, Bauern werden überfallen und andere Schweinereien.
Das alles stinkt mächtig nach Rebellen und Verrat.
Du sollst herausfinden, auf welchen meiner Männer ich mich verlassen kann und auf wen nicht.
Als Lohn dafür bekommst du Gold und Ansehen, und kannst bei mir das Kämpfen lernen.

Wie teste ich sie?

Held
Wie soll ich die Loyalität deiner Männer prüfen?
Marik
Keine Ahnung. Sprich mit ihnen, arbeite für sie, freunde dich mit ihnen an.
Wie du das anstellst...
Held
... ist dir egal. Schon klar.
Ich werde sehen, was ich tun kann.

Wegen der Söldner

Held
Wegen der Söldner...

Domenik

Held
Wegen Domenik...
Marik
Dieses faule Schwein schuldet mir immer noch den Erlös für seinen Hof.
Sag ihm, er soll dir das Gold geben, sonst reiß ich ihm den Kopf ab, klar?

Pacht

Held
Ich hab die Pacht von Domenik.
Marik
Gut. Du hast dem faulen Hund wohl richtig Angst gemacht, was? Ha ha.
Betrachte das Gold als deinen Sold, das ist es mir wert.

Elber

Held
Elber hat massive Probleme, seine Leute auf dem Kornhof anzuführen.
Marik
Mmh. Du meinst, ich sollte ihn auswechseln?
Held
Das hast DU gesagt.
Marik
Richtig. Ok, ich werde darüber nachdenken.
Gute Arbeit. Weiter so.

Trano

Held
Einer deiner Jungs drückt sich vor der Arbeit.
Marik
Lass mich raten. Trano schon wieder, stimmt's?
Das war das letzte Mal. Geh und sag ihm, dass ich seinen Sold kürze.

Arbeitet wieder

Held
Trano arbeitet wieder.
Marik
Ist auch besser für ihn. Hier hast du deinen Lohn.

Dennis

Held
Dennis liefert sich mit dem Kornhof einen kleinen Krieg.
Marik
Dieser Idiot. Ich werde da mal rausgehen müssen, um den Blödsinn zu beenden.
Danke für die Information.

Ashton

Held
Ashton unterschlägt dir Gold für die Arenawettkämpfe.
Marik
Tatsächlich? Woher willst du das wissen? Ich brauche Beweise.

Liste

Held
Das hier habe ich in Ashtons Versteck hinter der Arena gefunden.
Marik
So ein Dreck. Da hast du wohl doch recht gehabt.
Der Hund sackt sich das Gold scheffelweise ein.
Ich muss mal ein ernstes Wörtchen mit dem Kerl reden.
Sehr gute Arbeit. Hier, dein Sold.

Bradley

Held
Bradley nimmt die Sklaven aus.
Marik
Ich weiß. Die Sklaven zahlen Gold, um auf die Austauschliste zu kommen.
Und dieses Gold drückt Bradley anschließend bei mir ab.
Held
Bist du dir sicher, dass du auch alles von dem Gold zu sehen bekommst?
Marik
Nein. Bin ich nicht. Ich müsste mir diese Liste mal ansehen.

Sklavenliste

Held
Hier ist Bradleys Sklavenliste.
Marik
Mmh. Sieht ok aus.
Tja. Bradley scheint in Ordnung zu sein.
Hier. Für deine Mühe.

Liste zurück

Marik
Am besten, du bringst Bradley die Liste gleich wieder zurück.
Held
Mmh. Das ist ja toll.
Marik
Wo ist das Problem? Du hast sie ihm einfach gestohlen, oder was?
Ha ha ha. Ja, mein Freund. Das ist DEIN Problem.

Fedor

Held
Fedor hält dich für einen Schwächling.

Held: Er sagt, er würde dich in der Arena locker besiegen.

Marik
Alles klar. Ich hab mir so was schon gedacht.
Wird bald wieder Zeit, dass ich den Jungs in der Arena zeige, wer der Boss ist.

Dan

Held
Der Gladiator Dan ist sehr zufrieden mit deiner Arbeit.
Marik
Das glaube ich gerne. Ich hab ihm ja auch einen Sklaven geschenkt.
Na ja. Hier ist dein Sold.

Goose

Held
Der Gladiator Goose scheint loyal zu sein.
Marik
Ja. Goose ist ein guter Mann.

Sanford

Held
Sanford hat nicht mehr sehr viel für dich übrig.
Marik
Hat er das gesagt?
Held
Ja. War mehr als deutlich.
Marik
Na ja. Solange er seine Arbeit macht, soll mir egal sein, was er von mir denkt.

Der Verräter

Held
Ich kenne den Verräter unter deinen Männern.
Marik
Wer ist es?
Held
Sanford, der Lagermeister. Er steckt mit den Rebellen unter einer Decke.
Marik
Sanford? Nicht zu glauben. Hast du einen Beweis dafür?
Ohne einen handfesten Beweis ist das nur eine dreiste Behauptung.

Brief von Sanford

Held
Sieh dir diesen Brief an. Er ist von Sanford an die Rebellen.
Marik
Verdammt. Ich werde den Verräter Sanford aus dem Weg räumen müssen.
Doch wenn ich es mache, wird das die Moral der Truppe nicht verbessern.
Hier. Diese Belohnung hast du dir verdient.

Ich töte ihn

Held
Ich werde Sanford für dich aus dem Weg räumen.
Marik
Tja. Es geht ja wohl nicht anders.
Aber mach schnell, bevor die Anderen etwas merken, klar?

Sanford ist tot

Held
Sanford, der Lagermeister, ist tot.
Marik
Sehr bedauerlich. Aber es ist besser so.
Gut gemacht. Hier hast du dein Gold.

Neuer Champion

Marik
Hab gehört, du hast Ashton im Kampf besiegt.
Alle Achtung, da kannst du stolz drauf sein.

Hütte für den Helden

(nachdem man mit dem Sklaven darin gesprochen hat)

Held
Was ist mit der Hütte neben deinem Haus?
Marik
Die alte Bretterbude, meinst du? Du kannst sie haben, wenn du willst.
Da wohnt schon ewig niemand mehr.
Ansichten
Meine Werkzeuge