Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Silden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

(vorläufige Quelle)
(besser)
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
==Der See==
 
==Der See==
Im See von Silden, der vermutlich einst von den Magiern aufgestaut wurde,<ref>[[Hatlod]]:Bestimmt so ein paar verrückte Magier"; {{ref|3}}</ref>  
+
Im See von Silden liegen die Ruinen einer Ordensburg der [[Paladine]]. Der örtliche Bootsbauer [[Hatlod]] erzählt, dass wahrscheinlich ein paar Magier den Fluss bei Trelis stauten.<ref>[[Hatlod]]:Bestimmt so ein paar verrückte Magier"; {{ref|3}}</ref> Nachdem ihre Burg im See verschunden war, zogen die Paladine nach [[Gotha]] um. <br>
liegen die Ruinen einer Ordensburg der [[Paladine]]. Nachdem ihre Burg im See verschunden war, zogen sie nach [[Gotha]] um. Außerdem gibt es in Silden Nachkommen von Bootsbauern von den [[südlichen Inseln]]. Doch die [[Orks]] untersagten jeglichen Bootsbau.
+
Hatlod ist ein Nachkomme von Bootsbauern von den [[südlichen Inseln]].
 +
Doch die [[Orks]] untersagten seit ihrer Regierung jeglichen Bootsbau.
 
[[Bild:SildenSee.jpg|300px|center|thumb|Ruinen im See]]
 
[[Bild:SildenSee.jpg|300px|center|thumb|Ruinen im See]]
  

Version vom 16. Februar 2020, 17:17 Uhr

Die Stadt Silden
Die Stadt vom Wald aus gesehen
Die Mühle von Silden

Geographischer Ort

Westen Myrtanas

Fakten

  • Stadt der Jäger
  • Östlich der Stadt liegt das einzige Portal ins Unbekannte Land
  • Stadt der Jäger


Silden liegt ganz im Nordwesten von Myrtana.

Geschichte

Die Stadt der Jäger und fahrenden Händler wurde bereits vor einigen Jahren von den Orks erobert. Herrscher der Stadt war Umbrak untersützt von seinem Berater, dem Schamenen Grompel. Die Orks errichteten ein Sklavenlager neben der Stadt und ließen seitdem Menschen als Sklaven für sich schuften. Zudem nahmen die Orks auch die Bauernhöfe wieder in Betrieb. Von Silden aus versorgten die Orks ihre verstreuten Heere mit Nahrungsmitteln aller Art.

Der See

Im See von Silden liegen die Ruinen einer Ordensburg der Paladine. Der örtliche Bootsbauer Hatlod erzählt, dass wahrscheinlich ein paar Magier den Fluss bei Trelis stauten.[1] Nachdem ihre Burg im See verschunden war, zogen die Paladine nach Gotha um.
Hatlod ist ein Nachkomme von Bootsbauern von den südlichen Inseln. Doch die Orks untersagten seit ihrer Regierung jeglichen Bootsbau.

Ruinen im See

Arena

In Silden wurde eine sehr große Grube als Arena ausgehoben und eine Tribüne gebaut. Die Kämpfe der Gladiatoren wurden von Barrack organisiert organisiert.

Umgebung

Jäger und Rebellen

In der Umgebung der Stadt gibt es auch einige Jäger. Wichtiger waren jedoch die zahlreichen Rebellen, die zunehmend die Orks in Bedrängnis brachten. Sie hatten sogar den Wald nördlich der Stadt besetzt.

Portal

Östlich von Silden liegt das Felsportal zum Unbekannten Land.



Der folgende Abschnitt bezieht sich auf ein oder mehrere Werke, welche nicht zum offiziellen Kanon zählen bzw. gehören.

Die Rebellen eroberten die Stadt in der Abwesenheit des Helden. Der Rebell Anog übernahm die Befehlsgewalt über Silden. Anschließend betrachtete er den Krieg für sich als gewonnen und mischte sich nicht weiter in Konflikte ein.

Sildens neuer Herrscher

Hier endet der nicht-kanonische Abschnitt.


Vier-Städte-Bund[2]

Montera · Geldern
Silden · Trelis


Einzelnachweise

  1. Hatlod:Bestimmt so ein paar verrückte Magier"; in Gothic 3
  2. Beschreibung eines Schildes; in Gothic 3
Ansichten
Meine Werkzeuge