Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Bewohner des Neuen Lagers

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Silas (I.))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Wohnhöhle

Wassermagier

Saturas war der oberste Wassermagier. Er forschte am Erz und wie man damit die Barriere zerstören konnte.

Nefarius

Myxir

Merdarion

Riordian beschäftigte sich mit Alchemie und Tränken.

Cronos, der Hüter des Erzes wachte am großen Gitter. Er handelte auch mit magischen Gegenständen und Schriften.

Söldner

Lee im neuen Lager

Lee war der Anführer der Söldner im Neuen Lager.

Orik war die rechte Hand von Lee.

Gorn war ein sehr starker Kämpfer. Er kam viel in der Kolonie herum und beteiligte sich manchmal an Überfallen auf die Leute von Gomez.

Torlof war ein alter Seebär. Einst meuterte er gegen die unerträgliche Situation an Bord einer königlichen Galeere. Seine Kameraden wurden getötet, er selbst in die Strafkolonie auf Khorinis geworfen. Dort schloss er sich den Söldnern unter der Führung von Lee an.

Cord trainierte andere Söldner in den Künsten des einhändigen und zweihändigen Schwertkampfes. Als die Freie Mine von den Gardisten besetzt wurde, hielt er mit einer Gruppe Söldner auf dem Weg dorthin Wache.

Blade war ein starker Söldner.

Banditen

Lares war der Anführer der Banditen.

Roscoe war der Leibwächter von Lares. Er hielt ständig vor dessen Hütte Wache und kontrollierte die Menschen, die zu ihm wollten. Somit wachte er eisern darüber, dass kein Angehöriger des Alten Lagers jemals zu Lares vordringen konnte.

Wolf war der Verwalter des Waffenarsenals der Banditen. Zudem unterrichtete er aufstrebende Krieger im Umgang mit dem Bogen.

Sharky handelte mit allerlei Waren. Er war ein ruhiger, besonnener Mann, der stets hart aber fair handelte. Nachdem Fisks alter Hehler, Mordrag, das Alte Lager verlassen hatte, warb der Held Sharky als neuen Hehler an.

Buster konnte Neulingen die Kunst der Akrobatik lehren.

Bruce kümmerte sich vor allem um seinen eigenen Kram. Einmal hat er versucht einen Teil des gesammelten Erzes zu stehlen, wurde aber von Cronos erwischt und hart bestraft. Seitdem hielt er sich von dem Erzhaufen fern.

Butch war gegenüber Neulingen extrem aggressiv eingestellt. Es kam vor, dass er solche Menschen einfach niederknüppelte.

Wedge war er ein guter Dieb. Neulinge konnten bei ihm die Grundlagen des Diebeshandwerks erlernen. Wedge war immer hilfsbereit und freundlich.

Shrike legte sich gerne mal mit Lees Söldnern an. Der Held und Gorn zeigten ihm schließlich wo er seine Hütte aufzuschlagen hat.

Sonstige

Baal Kagan war einer der fanatischeren Baals in der Bruderschaft des Schläfers. Er verkaufte im Neuen Lager im Auftrag von Cor Kalom Sumpfkraut an die Banditen. Zudem beobachtete er Baal Isidro, der denselben Auftrag hatte, aber weniger energisch zu Werke ging. Der Held half Kagan bei der Kundenwerbung und wurde dafür reich belohnt.

Kneipe auf dem See

Silas eröffnete die Kneipe und verdiente damit eine Menge Erz, indem er Reisschnaps und andere Reisprodukte verkaufte.

Cipher handelte mit Sumpfkraut, ihn interessierten allerdings nur größere Mengen. Cipher knüpfte Handelsbeziehungen zu einigen Mitgliedern des Sumpflagers und zu einigen Banditen. So erhielt er immer ausreichend Nachschub, um seine Kunden versorgen zu können.

Jeremiah braute hauptsächlich Reisschnaps. Dieser Job war zwar anstrengend, aber auch einträglich. Für Reisende hatte er immer ein paar gute Tipps parat. Außerdem kannte er Horatio ganz gut. Er gab dem Helden auch den entscheidenden Tipp, wie er Horatio überzeugen könnte, ihn bei der Verbesserung seiner Kampffähigkeit zu unterstützen.

Senyan war eigentlich Schürfer, lungerte aber den ganzen Tag in der Kneipe herum.

Baal Isidro wurde ursprünglich von Cor Kalom ins Neue Lager geschickt, um dort Sumpfkraut an die Banditen und Söldner zu verkaufen und die Menschen gleichzeitig den Glauben an den Schläfer näher zu bringen. Er hatte damit wenig Erfolg, was seinen Kollegen Baal Kagan sehr erzürnte, welcher ebenfalls im Neuen Lager war, da Isidro seine Zeit eher mit Saufen verbrachte. Dies tat er in Silas Kneipe. Im Auftrag von Lares schaltete sich der Held in den Sumpfkrauthandel ein und verhalf dem faulen Novizen zu ungeahntem Reichtum.

Reisfelder

Der Reislord war Mitbegründer und kümmerte sich um die Versorgung des Neuen Lagers.

Lefty war ein Bandit und die rechte Hand vom Reislord. Seine Hauptaufgabe bestand darin, die Bewirtschaftung der Reisfelder sicherzustellen, was in der Praxis bedeutete, dass er Bauern zur Arbeit auf den Feldern anhielt, unabhängig davon, ob diese dort arbeiten wollten oder nicht. Er war der Anführer eines kleinen Schlägertrupps und beutete die Menschen gnadenlos aus. Der Held besiegte ihn schließlich im Zweikampf, nachdem auch er von Lefty zur Arbeit auf den Feldern gezwungen worden war. Fortan musste er genau die Aufgabe übernehmen, die er ursprünglich dem Helden zugedacht hatte: Die Bauern bei ihrer täglichen Arbeit mit Wasser zu versorgen.

Horatio war ein starker junger Mann. Dennoch arbeitete er gerne auf den Reisfeldern.

Rufus war wohl einer der Wenigen, die sogar Gefallen am Dasein als Bauer hatte.

Pock wurde wegen Steuerhinterziehung in die Kolonie geworfen. Er war fast von Anfang an dabei Er schloss sich später dem Neuen Lager an. Dort arbeitete er auf den Feldern des Reislords. Pock war mittlerweile ein sehr vergesslicher Mann geworden.


Jarvis bewachte er und seine Jungs das innere Tor des Lagers. Jeder, der in das Lager hinein oder hinaus wollte, musste an ihm vorbei. Aber er war ein anständiger Kerl, der alle Bewohner und Gäste des Lagers gerecht behandelte.

Homer war der Erbauer des Dammes. Oft stand er auf ihm und begutachtete diesen.

Ansichten
Meine Werkzeuge