Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Vulkane

Aus Gothic Almanach

Version vom 14. September 2019, 22:50 Uhr von Weisskeinennamen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Weder auf dem Festland noch auf Khorinis sind aktive Vulkane bekannt. Allerdings gibt es mindestens zwei inaktive, sowie einen magisch veränderten Berg.

Hammerclan

Im Inneren des Berges des Hammerclans befindet sich die große Erzschmelze der Barbaren. Sie wird auf natürliche Weise durch die dortigen Magmaflüsse beheizt. Die Barbaren scheinen auf die Inaktivität des geschmolzenen Gesteins zu vertrauen, da sie schließlich ihr Heim auf dem Berggipfel errichtet haben.

Magmafluss der Erzschmelze

Tempel des Schläfers

Im unterirdischen Tempel des Schläfers befinden sich ebenfalls gewaltige Magmaanreicherungen, die allerdings genau so friedlich durch ihre kleinen Schluchten fließen.

Magmafluss im Schläfertempel

Altes Kastell

Drachen sind auf magische Weise dazu in der Lage ihren Hort ihrer Physiologie anzupassen.
Als der Feuerdrache Feomathar seinen Hort im altem Kastell errichtete, verwandelte er das große Felsmassiv, auf dem es stand, in einen feurigen Berg. Es ist nicht bekannt, ob sich Magma im Inneren befand, aber der Berg wurde mehrfach als Vulkan bezeichnet.[1]

"Krater"

Einzelnachweise

  1. Ur-Shak beschreibt den Standpunkt von Hosh-Pak; in Gothic II
Ansichten
Meine Werkzeuge