Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Burg (Minental)

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Burg)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Die Burg wird belagert

Die Burg im Minental ist ein wuchtiger Wehrbau, der die zum Meer gerichtete große Ebene des Minentals beherrscht. Sie wurde vor der Zeit der Barriere errichtet. Später diente sie zur Kontrolle des Erzabbaus und bot den königlichen Gardisten eine Unterkunft. Die von einem künstlichen Graben umgebene Burg nutzte keine Geländevorteile.

Bekannte Herrscher

Vor der Barriere
Unbekannter Anführer mit königlichen Gardisten
Zur Zeit der Barriere
Gomez mit den Erzbaronen, Gardisten, Schatten und Buddlern
Nach dem Fall der Barriere
Lord Garond mit seiner Expedition aus Paladinen, Rittern und Milizsoldaten

Aufbau

Haus der Erzbarone

Das Haus der Erzbarone wurde zum Hauptquartier von Lord Garond. Dort befanden sich der Paladin Parcival und der taktische Offizier Oric.

Gardistenhaus

Im sogenannten Gardistenhaus ließen sich die königlichen Gardisten nieder. Zur Zeit der Barriere waren die Gardisten unter Gomez hier stationiert. Nach dem Fall der Barriere wurden hier Paladine und Milizsoldaten einquartiert.

Kerker

Der Kerker war nur über einen Gang durch das Gardistenhaus zu erreichen. Seit der Revolte der Gefangenen war er leer, weil keiner mehr nach dort unten gehen wollte. Jede Zelle war mit einer Tür und einem Schloss versehen. Mit einem Schalter ließ sich der Eingang zum Kerker von innen verschließen. Von außerhalb gab es keine Möglichkeit, hineinzukommen.

Nach dem Fall der Barriere wurde dieser Gang verschlossen.

Schmiede und Lagerhaus

Im linken hinteren Teil befand sich ein Lagerhaus, welches verschlossen wurde. Die Schmiede selbst wurde vor dem Gardistenhaus aufgestellt, woran nun der Schmied Dobar und sein Gehilfe Parlaf arbeiteten.

Tempelhaus

Das Tempelhaus der Feuermagier befand sich gleich links neben dem Haus der Erzbarone, gegenüber dem Lagerhaus. Milten schloss sich der Expedition an und bezog das Tempelhaus wieder. Kurze Zeit später verließ er es wieder, um ins Innos-Kloster von Khorinis zu gehen.

Geschichte

Zur Zeit der Barriere

Hauptartikel: Altes Lager

Nachdem die Gefangenen unter Gomez sich erfolgreich gegen ihre Wärter aufgelehnt hatten, wurde die Burg Wohnstätte der Erzbarone. Die Gardisten übernahmen die Unterkünfte der königlichen Besatzung. Darüber hinaus beherbergte sie ein Tempelhaus, in dem sich die Feuermagier niederließen.

Zu dieser Zeit war sie von einem Ring von Baracken und einem hohen hölzernen Befestigungsring umschlossen. Dieser bildete als Altes Lager bezeichnet die größte Siedlung in der Kolonie, von dem später entstandenen Neuen Lager und dem Sumpflager. Der Zugang war nur durch ein Tor möglich, welches mit einem Fallgitter verschlossen werden konnte. Dieses ist dem Nordtor des Außenrings zugewandt.

Nach dem Fall der Barriere

Im Auftrag Lord Hagens schleicht sich der Held an der orkischen Belagerung vorbei in die Burg, um einen Lagebericht von Garond einzuholen. Um diesen zu bekommen, verlangt Garond vom Helden aber erst, mehrere von seinen Leuten angelegte Schürfstellen aufzusuchen. Die Burg wird zum einzigen Mittelpunkt und zur letzten Zuflucht menschlichen Lebens im Minental. In der Burg trifft der Held auch auf seine alten Freunde Milten und Gorn. Letzteren muss der Held aus dem Kerker freikaufen.

Im weiteren Verlauf sind in der Burg mehrere Drachenjäger vorzufinden. Unter anderem auch den bekannten Cor Angar. Am Ende hat der Held noch die Möglichkeit in Torlofs Auftrag das Tor der Burg zu öffnen. Der folgende Orkangriff konnte von der Besatzung nur mit letzten Not abgewehrt werden und beschleunigt, wie von Torlof beabsichtigt, das Abrücken der Paladine aus Khorinis ins Minental.

Ansichten
Meine Werkzeuge