Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Tempel des alten Volkes

Aus Gothic Almanach

(Weitergeleitet von Tempel von Trelis)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Nachdem der Ewige Wanderer und sein Volk begannen Innos anzubeten, errichteten sie Tempel für ihn in Varant. Bekannt sind fünf dieser Innostempel. Später sollte in jeden von ihnen eines der Artefakte Adanos' gebracht werden.

Einer der Tempel des Feuergottes

Eine Steintür mit fünf Schlössern versperrt den Eingang in die Tempel. Danach folgt die große Eingangshalle. Eine Rampe führt unter die Erde, wo sich der Hauptteil des Tempels befindet.

Die Tempel scheinen auch als Begräbnisstätten genutzt worden zu sein, da nach dem Erwachen der Toten in ihrem Inneren, sich ebenfalls Mumien erhoben.

Al Shedim

Wie alle fünf Adanos-Tempel auf dem Festland ist auch dieser relativ klein. Der Tempel liegt südwestlich von Mora Sul. Im Tempel selbst war das Gewand des Adanos sicher verborgen, bewacht und beschützt von Tempelwächter-Kreaturen und all den Unglücklichen, die einst von den Wassermassen im Tempel eingeschlossen wurden und fortan als untote Wächter dienen mussten.

Die fünf Schlüssel zum Tempel wurden schließlich vom Helden und den Wassermagiern gefunden. Der Held öffnete den Tempel und nahm das Gewand an sich. Die Wassermagier blieben zurück, um die Ruinen und die anderen Überreste des Alten Volkes zu studieren.

Der Tempel lag mitten in den Ruinen von Al Shedim, der größten Stadt des alten Volkes. Die Stadt ist in fünf Segmente unterteilt, gut erkennbar auf der Karte der Stadt. In den fünf Vierteln waren die fünf Kasten des Volkes angesiedelt.[1][2]

  • Die Priester[3]
  • Die Krieger[4]
  • Die Heiler[5]
  • Die Gelehrten[6]
  • Die Totenwächter[7]


Ben Sala

Der Tempel liegt südwestlich von Ben Erai und östlich von Ben Sala. Der Tempel wurde von Grabräubern geschändet, die auch den Ring der Lebenskraft entwendeten. Infolge dieser Ketzerei fielen Untote über die umliegenden Dörfer her. Erst der Held machte diesem unheiligen Treiben ein Ende.


Mora Sul

Dieser Tempel liegt südlich von Mora Sul in mitten eines großen Ruinenfeldes. Die Orks, die dort gruben, fanden alsbald die Schlüssel zum Tempel, doch wurden die von einem der Sklaven gestohlen und in der Stadt verkauft. Der Held konnte sie nach vielen Handeln und Geschäften in Mora Sul beanspruchen und die Krone Adanos' aus dem Tempel bergen.


Trelis

Der Tempel von Trelis beherbergte das Amulett Adanos', welches bei orkischen Ausgrabungen unter Aufseher Tempeck gefunden wurde.


Der fünfte Tempel

Als der Ring der Magie in seinen Tempel gebracht werden sollte, tobte bereits die Flut, die das dritte Wesen hinfortspülen sollte. Der Tempel versank vor den Augen des Ringträgers Akascha. Daraufhin ging er mit dem Ring nach Nordmar und gründete dort den Feuerclan.[8] Der Ring wurde nach seinem Tod mit ihm beerdigt. Metaphorisch gesprochen wurde Akaschas Grab zum fünften Tempel.


Einzelnachweise

  1. Die Karte der Tempelschlüssel zeigt die Aufteilung der Kasten; in Gothic 3
  2. Die Karte der Tempelschlüssel zeigt, dass die Bibliothek im Viertel der Gelehrten liegt; in Gothic 3
  3. Saturas befindet sich im Viertel der Priester; in Gothic 3
  4. Die Karte der Tempelschlüssel zeigt die "Schule der Krieger"; in Gothic 3
  5. Lester findet den Schlüssel im Viertel der Heiler; in Gothic 3
  6. Die Karte der Tempelschlüssel zeigt, dass die Bibliothek im Viertel der Gelehrten liegt; in Gothic 3
  7. Das Artefakt der Totenwächter; in Gothic 3
  8. Die Chroniken der Herrschaft
Ansichten
Meine Werkzeuge