Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Pedrakhan: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

(überarbeitet)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:padrakhan.jpg|250px|right|thumb|Pedrakhan der Steindrache]]
 
[[Bild:padrakhan.jpg|250px|right|thumb|Pedrakhan der Steindrache]]
'''Pedrakhan''' war ein Drache, genauer gesagt, ein Steindrache. Er war etwas stärker als der Sumpfdrache, aber "schwächer" als alle übrigen Drachen auf [[Khorinis (Insel)|Khorinis]]. Pedrakhan wurde wie seine Artgenossen durch die Worte der Macht, die der [[Schläfer]] kurz vor seiner Verbannung aussprach, nach [[Khorinis (Insel)|Khorinis]] beordert. Dort sollte er jeglichen Widerstand gegen die Pläne des Gottes [[Beliar]] ausradieren. Der [[Untoter Drache|Untote Drache]] war sein Herr und Meister.
+
'''Pedrakhan''' war ein Drache, genauer gesagt, ein Steindrache. Er war etwas stärker als der Sumpfdrache, aber "schwächer" als alle übrigen Drachen auf [[Khorinis (Insel)|Khorinis]].  
 +
Als der Schläfer das Wort der Macht sprach, erhörte Pedrakhan ihn und begab sich zur Insel Khorinis. Nachdem der Schläfer verbannt war, übernahm der [[Untoter Drache|untote Drache]] die Position als Herr und Meister des Drachen.
  
Pedrakhan griff mit seinen Artgenossen das [[Altes Lager|Alte Lager]] an, zerstörte dessen Außenring und ermordete unzählige Menschen. Nach diesem Massaker verfolgte er die Flüchtlinge und tötete wieder zahllose Menschen. Dann zog er sich zu der alten [[Bergfeste]] zurück, errichtete dort eine gigantische Höhle und schichtete seinen Hort auf. Er sammelte zahlreiche Dienerkreaturen wie {{Zb}} [[Harpien]] um sich. Etliche [[Drachenjäger]] fielen diesen Kreaturen und Pedrakhan selbst zum Opfer.  
+
Pedrakhan griff mit seinen Artgenossen das [[Altes Lager|Alte Lager]] an und zerstörte dessen Außenring. Viele Menschen fanden hierbei den Tod. Nach dem erfolgreichen Angriff zog er sich in die alte [[Bergfeste]] zurück. Hier im kalten Stein hatte er sich seinen Hort errichetet.
  
Pedrakhan wurde schließlich vom [[Der Gothic-Held|Held]]en, der das aufgeladene [[Auge Innos']] trug bezwungen, nachdem dieser zuvor seine Dienerkreaturen mit Hilfe der [[Drachenjäger]] [[Gorn]] und [[Biff]] getötet hatte. Vor seinem Tod löste das [[Auge Innos']] seine Zunge und er musste dem [[Der Gothic-Held|Held]]en einen Teil der Pläne [[Beliar]]s enthüllen. Nach siegreichem Kampf entnahm der Held Pedrakhans Herz und nutzte dessen Kraft, um das geschwächte Auge wieder aufzuladen.
+
Auf seiner Drachenjagd, ging der [[Held (Gothic)|Held]] einen Teil des Weges zur Bergfeste mit Gorn. Die beiden trennten sich allerdings nach der Brücke. Die Feste selbst durchschritt der Held alleine und setzte sich erfolgreich gegen die dort lebenden [[Echsenmenschen]] und andere Kreaturen zur Wehr. Vom Dach der Bergfeste aus sah er einen Spalt im Fels, der zum Hort des Drachen führte.
 +
Nachdem er mit Hilfe des [[Auge Innos'|Auges]] Wissen über die Stärke der Drachen, ihre Verbindung zu den Elementen der Welt und die Pläne des Bösen in Erfahrung brachte, begann der Kampf.
 +
Aus diesem ging der Held siegreich hervor. Er entriss dem Drachen sein steinernes Herz und lud Innos' geschwächtes Auge mit dessen Essenz wieder auf.
  
 
{{Drachen}}
 
{{Drachen}}

Version vom 21. September 2019, 22:58 Uhr

Pedrakhan der Steindrache

Pedrakhan war ein Drache, genauer gesagt, ein Steindrache. Er war etwas stärker als der Sumpfdrache, aber "schwächer" als alle übrigen Drachen auf Khorinis. Als der Schläfer das Wort der Macht sprach, erhörte Pedrakhan ihn und begab sich zur Insel Khorinis. Nachdem der Schläfer verbannt war, übernahm der untote Drache die Position als Herr und Meister des Drachen.

Pedrakhan griff mit seinen Artgenossen das Alte Lager an und zerstörte dessen Außenring. Viele Menschen fanden hierbei den Tod. Nach dem erfolgreichen Angriff zog er sich in die alte Bergfeste zurück. Hier im kalten Stein hatte er sich seinen Hort errichetet.

Auf seiner Drachenjagd, ging der Held einen Teil des Weges zur Bergfeste mit Gorn. Die beiden trennten sich allerdings nach der Brücke. Die Feste selbst durchschritt der Held alleine und setzte sich erfolgreich gegen die dort lebenden Echsenmenschen und andere Kreaturen zur Wehr. Vom Dach der Bergfeste aus sah er einen Spalt im Fels, der zum Hort des Drachen führte. Nachdem er mit Hilfe des Auges Wissen über die Stärke der Drachen, ihre Verbindung zu den Elementen der Welt und die Pläne des Bösen in Erfahrung brachte, begann der Kampf. Aus diesem ging der Held siegreich hervor. Er entriss dem Drachen sein steinernes Herz und lud Innos' geschwächtes Auge mit dessen Essenz wieder auf.

Drachen

Pandrodor (Sumpf) · Pedrakhan (Stein) · Feodaron (Feuer) · Feomathar (Feuer) ·
Finkregh (Eis) · Untoter Drache (Avatar Beliars)

Drachenhorte

Ork-Kultplatz (Pandrodor) · Bergfeste (Pedrakhan) · Altes Kastell (Feomathar) ·
Neues Lager (Finkregh) · Irdorath (Feodaron und der Untote Drache)

Dienerkreaturen

Echsenmenschen · Orks · Skelette

Ansichten
Meine Werkzeuge