Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Die Flut (Schrift)

Aus Gothic Almanach

Version vom 22. November 2019, 13:39 Uhr von Schatten (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Am Anfang zogen die Nomaden über das Land

und der ewige Wanderer führte sie

und Innos sprach zu denjenigen Wanderer:

"Leg deinen Stab beiseite."

und an seiner statt gab ihm Innos das Zepter

und der ewige Wanderer wurde sein Diener

und Innos verlieh ihm einen Teil seiner göttlichen Macht

auf dass er dem Wirken Beliars einhalt gebiete

und die Macht war Feuer

und er lenkte es nach seinem Willen

aber einige unter den Nomaden wollten Innos nicht folgen

und das Volk der Nomaden ward gespalten

und die Innos folgten errichteten große Tempel und wurden das Volk von Varant.

und das Zepter war ihr Zeichen der Herrschaft

und Innos sprach zu seinen Dienern:

"Errichtet mir ein Portal, auf dass ich auf immer über die Welt herrsche."

und seine Diener taten, wie ihnen geheißen ward

als aber Beliar sah, was die Diener Innos taten, schrie er vor Zorn

und ein Wesen von uralter Macht hörte seinen Ruf

und erhob sich aus der Erde

und andere große Wesen mit ihm

aber die Zeit der großen Wesen war vorbei, denn so war Adanos' Wille

aber Adanos ließ die Flut kommen und das Wesen wurde fortgespült von der Erde

als der Diener Innos erkannte was geschah

ließ er die fünf göttlichen Artefakte in die Tempel bringen

und das Volk von Varant ging unter

und Zepter und Stab versanken in den Wassern

und so sprach Adanos zu seinen Brüdern:

"Nie mehr sollt ihr mein Land betreten, denn es ist heilig, und so soll es sein."

Ansichten
Meine Werkzeuge