Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Banditen

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Banditen sind ausgeschlossene, gesetzlose und verachtete Menschen, die ein Verbrechen begangen haben und deswegen verfolgt werden. Ferner gibt es unterschiedliche Gruppierungen von Banditen, die sich wegen bestimmten Zielen oder anderen Dingen zusammengeschlossen haben. Doch es gibt auch kleinere Gruppen, die keiner größeren Gruppierung angehören.

Banditen um Lares

Bandit in leichter Rüstung

Die Banditen von Lares, die sich aus dem Teil der Gefangenen der Kolonie zusammensetzten, die nicht für Gomez und den König arbeiten wollten und den Weg der Bruderschaft des Schläfers für falsch hielten, hatten sich mit den anderen Mitgliedern des Neuen Lagers das Ziel gesetzt, aus ihrem Gefängnis zu entfliehen. Daher entwarfen die Wassermagier einen Plan, die Barriere zu zerstören.

Die Bande waren die Angreifer, die die Konvois des Alten Lagers zur Alten Mine überfielen und damit reiche Beute machten.[1] Ebenso hatten manche von ihnen die Erzbarone bestohlen und verkauften deren Waren wieder an die Leute im Alten Lager.[2] Diese Aktionen störten die Verhältnisse zwischen dem Alten und dem Neuen Lager immens.

Die Rüstungen für die Bande stellte der Bandit Wolf her.

Nach dem Fall der Barriere zerfiel auch ein Teil des Zusammenhaltes dieser Bande. Einige der Banditen folgten Lee sowie seinen Söldnern und wurden auf dem Hof des Großbauern Onar ebenfalls zu Söldnern. Andere schlossen sich Dexter und Raven an oder suchten ihr Glück auf eigene Faust.

Banditen um Dexter

Hauptartikel: Banditenlager (Dexter)

Die Banditen von Dexter hausten in verschiedenen Höhlen in der näheren und weiteren Umgebung der Stadt Khorinis. Das Hauptquartier der Banditen, ihre Erzmine und der Unterschlupf von Dexter selbst, lag nicht weit von Onars Hof entfernt. Es handelt sich dabei um eine alte Befestigungsanlage, die vor einiger Zeit aufgegeben worden war. Dort hatten sich die meisten Banditen versammelt.

Inzwischen sind die meisten Banditen entweder den Aktionen der Miliz, des Helden, den wilden Monstern oder Orks und Echsenmenschen zum Opfer gefallen.

Banditen um Raven

Hauptartikel: Banditenlager (Raven)

Die Banditen im Tal der Erbauer wurden von Raven angeführt. Er und seine rechte Hand Bloodwyn hatten fast alle Überlebenden des Alten Lagers um sich geschart und sich dann beim Haus der Krieger niedergelassen, wo sie eine Goldmine entdeckten. Das war der offizielle Grund für ihre Anwesenheit und für die meisten Banditen auch der Grund, dort zu bleiben.

Nachdem der Held Raven besiegt hatte, übernahm wie abgesprochen Thorus die Führung der restlichen Banditen.

Banditen um Ortega

Ortega war Anführer einer Banditenbande in der myrtanischen Küstenregion.[3] Zwischen Vengard und Kap Dun terrorisierten sie die Lande. Sie mordeten und plünderten und kannten keinen Unterschied zwischen Menschen und Orks.
So überfielen sie auch den Händler Iomar und stahlen seine Lampenöllieferung für Ardea.[4]

Er und seine Bande wurden jedoch vom Helden und dem Orksöldner Cyrus aus dem Weg geräumt, damit sich niemand mehr um sie Sorgen machen musste.[5]

Banditen um Kurt

Gefallener Bandit von Kurts Bande

Als der Paladin Kurt die Niederlage im Krieg nicht überwinden konnte, verlor er seinen Glauben und verließ seinen rechtschaffenen Pfad.
Er schloss sich mit zwielichtigen Gesellen des Mittellandes zusammen und so gründete sich eine Bande von Banditen, die groß genug war, den gesamten Pass nach Varant zu besetzen und unbescholltene Wanderer zu überfallen.[6]
Kurts ehemaliger Waffenbruder Karlen und der Held rotteten die Bande aus, als sie Jagd auf Kurt machten.

Einzelnachweise

  1. Überfall; in Gothic
  2. Altes Lager Ware ans alte Lager verkaufen; in Gothic
  3. Boss Ortega; in Gothic III
  4. Lampenöl; in Gothic III
  5. Ortega tot; in Gothic III
  6. Kurt und die Banditen im Pass; in Gothic III
Ansichten
Meine Werkzeuge