Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Erwähnte Personen

Aus Gothic Almanach

Version vom 17. Mai 2018, 07:23 Uhr von Schatten (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

ACHTUNG‼
Der Comic, das Handyspiel "Gothic 3: The Beginning", das Addon "Gothic 3: Götterdämmerung", "Arcania" und das Addon "Arcania: Fall of Setarrif" werden, ebenso wie das Handbuch von Gothic I von Piranha Bytes nicht zu ihrem Kanon gezählt.


Diese Personen werden nur im Comic, in Gothic II, in der PB Screenshotstory, im Gothic 3 Handbuch und in den Begleittexten von Arcania erwähnt. In den Spielen selbst kommen sie nicht vor.

Comic

Benwick war ein Arenakämpfer im Alten Lager, bevor der Held in die Barriere geworfen wurde.[1] Sein Schicksal ist daher ungewiss.

Brabak war in der Barriere der Anführer von Gomez' Garde. Nach einem Streit mit Gorn ließ er diesen verfolgen. Brabak wollte Gorns Tod. Doch er wurde selbst das Opfer eines Plans, den Milten ersonnen hatte, um Gorn und seine anderen Freunde zu retten.[2] Zur Zeit des Helden war Thorus der Anführer von Gomez' Garde.[3]

Garak war ein Gardist unter Brabaks Kommando. Bei einem nächtlichen Wachdienst, zusammen mit einer weiteren Wache im Hof der Burg, wären sie beinahe Diego und Milten bei ihrer Intrige gegen den damaligen Anführer der Garde in die Quere gekommen. Glücklicherweise hatte die Wache Respekt vor Miltens Rang als Magier und so lief nichts schief.[4]

Ulgor war ein Arenakämpfer im Alten Lager. Er war groß und massig, starb jedoch im Zweikampf mit Orik in der Arena, noch bevor der Held in die Barriere geworfen wurde.[5]

Gothic II

Feht und Bonka sind Freunde von Babo, die ihm als Abschiedsgeschenk einen Brief und ein Bild eingepackt haben. Ebenso wird Meister Marlas erwähnt, der den Brief verfasste.

PB Screenshotstory

Gjan war in der Barriere ein Mitglied des Neuen Lagers. Er wurde von Banditen entführt und von Lares befreit.

Gothic 3 Handbuch

Gurail war ein Ork und der Quartiermeister der orkischen Armeen von Myrtana. Er erklärte in einer Schrift, warum die Sklaven der Orks keinen Aufstand planen würden oder es nicht wagen, einen zu planen. Laut ihm seien die "Morras" gut dran, da es ihnen nur besser ginge als vorher und weil sie auch bei den Arenakämpfen zuschauen dürften. Er schien sich ziemlich sicher zu sein, dass die Rebellen keine ernsthafte Bedrohung darstellten.

Ilgar war der Meisterschütze der Rebellen.

Kodama war der Chronist von Myrtana.

Kuban war ein Offizier in der Armee Myrtanas.

Rhon Al Varg war ein Sklavenjäger und Assassine.

Begleittexte zu Arcania

Danken ist ein Heiler und lebt derzeit auf den Südlichen Inseln. Wie es sich für einen Heiler gehört, kennt er sich in seinem Handwerk aus. Nach der Schlacht im Bluttal zwischen Ethorn VI. und Lord Tronter hielt er sich eine Zeit lang in dem Gasthaus zur Gespaltenen Jungfrau auf, wo er sich um die verwundeten Kämpfer kümmerte. Darunter war auch der Großmeister der Waldläufergilde der Inseln Craglan, welcher einen Pfeil in die Seite bekam. Dieser wurde von Danken erfolgreich behandelt.[6]

Feren war ein junger Händler aus Stewark. Er war ein gepflegter, wohlhabender, aber auch eingebildeter Mann. Von Zeit zu Zeit kehrte er in der Gespaltenen Jungfrau ein. Murdra fand ihn recht attraktiv, was vor allem an den Ringen an seinen Fingern liegt. Er hatte einen Onkel, der aus Vengard auf die Inseln zurückgekehrt war und Einiges über die Situation auf dem Festland erzählt hatte.[7]

Nachdem Belgor im Kampf mit dem Schattenläufer ein Bein verlor, schimpfte ihn Feren des Öfteren als Krüppel, der es nicht mehr wert sei, sich Wirt zu nennen. Hierdurch hat sich Murdras Meinung über Feren sehr negativ geändert. Nachdem es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Feren und Belgor kam, wurde Feren von Murdra wütend aus der Taverne geprügelt. Das Urteil: Hausverbot. Für immer.[8]

Mill war ein stämmiger Händler von den Südlichen Inseln. Während des Krieges zwischen Lord Tronter und Ethorn VI. von Setarrif war er unter den Flüchtlingen in der Gespaltenen Jungfrau. Er fing Streit mit einem Fuhrmann an, der abreisen wollte.[9]

Gonter war ein Jäger aus dem Bluttal. Er hatte eine recht grobe Art und trug ein braunes Lederwams. Er lauerte Murdra in ihrem Weinkeller auf und wollte sie davon überzeugen, dass sie und die Händlergilde die Rebellion Ethorns von Setarrif unterstützen müssten. Murdra lehnte ab und wollte ihren Mann Belgor auf Gonter hetzen, aber als sie den Weinkeller betraten lag Gonter bereits tot im Hof. Er wurde vermutlich von einem Anhänger Lord Tronters ermordet.[10]

Einzelnachweise

  1. im Comic zu Gothic
  2. im Comic zu Gothic
  3. in Gothic
  4. im Comic zu Gothic
  5. im Comic zu Gothic
  6. Siehe offizielle Begleittexte: Geschichten aus der Gespaltenen Jungfrau
  7. Gasthaus "Zur Gespaltenen Jungfrau" 1: Murdra
  8. Gasthaus "Zur Gespaltenen Jungfrau" 6: Der Hölzerne Wirt
  9. Gasthaus "Zur Gespaltenen Jungfrau" 3: Rauch im Gebirge
  10. Gasthaus zur "Gespaltenen Jungfrau" 2: Das Messer
Ansichten
Meine Werkzeuge