Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Gothic-Almanach Spirit of Gothic

 
 
 
 

Diego

Aus Gothic Almanach

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HilfeOpera.png

Diego als Schatten in der Barriere

Diego ist ein Dieb, der sein Handwerk versteht, und ein ehemaliger Sträfling aus der Minenkolonie von Khorinis. Wie es sich für einen meisterhaften Dieb gehört, kann er sowohl mit dem Schwert, als auch mit einem Bogen umgehen. Er ist ein guter Freund des Helden. Auch mit Milten, Lester und Gorn verbindet ihn eine tiefe und gute Freundschaft.

Vorgeschichte

Diego war einst ein Bewohner von Khorinis und vertilgte sich als Dieb, der ein freundliches Herz mit einem eher grimmigen Naturell verbindet. In der Hafenstadt hatte er einige illegale Geschäfte mit Gerbrandt am laufen. Nach einiger Zeit fürchtete dieser jedoch, dass sein Untergebener zu viel wissen könnte. Also inszenierte er Diegos Verurteilung zur Verbannung in die Kolonie. Zunächst sollte dieser jedoch einige Wochen in dem Kerker der Stadt verweilen. Dort lernte er seine späteren besten Freunde Gorn, Lester und Milten kennen.[1]


Der folgende Abschnitt bezieht sich auf ein oder mehrere Werke, welche nicht zum offiziellen Kanon zählen bzw. gehören.

Diego schloss sich nach der Ankunft in der Kolonie dem Alten Lager an, wo er wegen seinen herausragenden Diebestalenten zum Anführer der Schatten aufstieg. Zu seinen Vertrauten zählten Whistler und Sly. Der Führer von Gomez' Garde, Brabak, trachtete wegen einer kleinen Streiterei seinem Freund Gorn nach dem Leben. Nachdem die Schergen des Brabak seinen Freund Gorn schwer verletzt hatten, inszenierte Milten eine Intrige um seine Freunde zu retten. Gemeinsam mit Diego stahl er magisches Erz und versteckte wertvollen Schmuck in Brabaks Quartier. Bei der Flucht vor den Wachen setzte ein von Drago geworfener Feuerball versehentlich einen Sack mit Erz in Brand. Die Explosion ließ einen der Türme der Burg einstürzen. Auf der Suche nach dem Erz geriet der gierige Brabak mit den Söldnern aneinander und wurde getötet. Milten und Diego stellten es später so hin, als habe Brabak illegal mit Erz gehandelt. Doch nach diesen Ereignissen konnte er sich nicht mehr bei den Feuermagiern blicken lassen.[2]

Hier endet der nicht-kanonische Abschnitt.


In der Barriere

Als der Held in die Barriere geworfen wurde, rettete ihn Diego vor Bullit und dessen Schlägern. Er bot ihm die Aufnahme ins Alte Lager an. Später half er dem Helden dabei, stärker und geschickter zu werden. Diego stellte dem Helden auch die Aufnahmeprüfung für das Alte Lager. [3] und mit der Zeit wurden die Beiden Freunde. Diego half ihm in der Trollschlucht bei der Suche nach einem der fünf Fokussteine und vor allem beim Kampf gegen den riesigen Troll.[4] Als Gomez die Feuermagier ermorden ließ, sagte sich Diego vom Alten Lager los und warnte den Helden und andere Freunde vor dem Betreten des Alten Lagers und dessen kurz bevorstehenden Angriffs auf die Freie Mine. Danach traf er sich mit seinen Freunden an ihrem vereinbarten Treffpunkt.[5]

Nach dem Fall der Barriere

Nach dem Fall der Barriere kehrte Diego nach Khorinis zurück, um die Paladine vor den Drachen zu warnen, die ins Minental eingefallen waren. Paladin Lothar glaubte ihm jedoch nicht und schickte ihn mit einer Expedition als Gefangenen wieder zurück. Dort wurde er der Schürfergruppe vom Paladin Silvestro zugeteilt. Es gelang ihm aus der Mine zu fliehen, indem er sich mit der Sicherstellung des bereits geförderten Erzes beauftragen ließ. Die beiden Ritter, die ihn begleiteten, fielen wilden Tieren und den Orks zum Opfer.[6]

In einem Talkessel traf er den Helden wieder und beide kämpften sich gemeinsam aus dem Minental hinaus. An dem kleinen See, beim ehemaligen Austauschplatz, wo sie sich einst zum ersten Mal getroffen hatten, verweilten sie einen Augenblick. Beide hatten seit damals einen weiten Weg zurückgelegt und waren doch Freunde geblieben. Diego ging darauf in die Stadt, um sich mit Hilfe des Helden an Gerbrandt zu rächen, den er dann aus dem Oberen Viertel vertrieb und dessen Haus in Besitz nahm.[7] Diego verließ jedoch schon bald Khorinis, um den Helden nach Irdorath zu begleiten. Dort kämpfte er gegen die Kreaturen und Schergen des Bösen. Außerdem half er dem Helden dabei, die Rätsel und Fallen dieses dunklen Ortes zu knacken. [8]

Auf dem Festland

Diego, als reichster Mann der Welt

Nach der Ankunft auf dem Festland war er an der Befreiung von Ardea von den Orks beteiligt. Nachdem er dort eine Nacht lang rastete, reiste er in die südliche Wüste, wo er erneut Rast machte, in dem kleinen Ort Braga. Dort verdiente er sich ein paar Goldmünzen mit der Jagd von Snappern. Dadurch machte er sich einen kleinen Verdienst, doch schon bald setzt er seine Reise fort. Schlussendlich erreichte Diego die Stadt Mora Sul, wo er begann, sich in Geschäfte einzumischen. Ob diese alle legal waren, bleibt unbekannt. Jedenfalls baute er sich dort ein Handelsimperium auf. Schon nach kurzer Zeit hatte er sich Unmengen an Gold verdient und gilt bisher als der reichste Mann der Welt.[9]

Einzelnachweise

  1. Diego nach seiner Rettung aus dem Minental; in Gothic II (Kapitel 2)
  2. Ereignisse vor dem Eintreffen des Helden; im Comic zu Gothic
  3. Quest: Aufnahme Altes Lagerin Gothic (Kapitel 1)
  4. Quest: Fokus für die Gurus; in Gothic (Kapitel 2)
  5. Quest: Das Treffen; in Gothic (Kapitel 4)
  6. Dialoge mit Diego im Minental; in Gothic II
  7. Quests: Diegos Gold, Diegos Geschäft; in Gothic II (Kapitel 2)
  8. Quest: Ohne Mannschaft keine Reise; in Gothic II (Kapitel 5)
  9. Outro; in Gothic 3

Esmeralda-Schiffscrew

Kapitän

Jack · Torlof · Jorgen

Mannschaft

Diego · Lester · Milten · Gorn · Bennet · Biff · Vatras · Lee · Lares · Angar · Mario · Girion · Wolf · Held

Gefangener

Pedro

Ansichten
Meine Werkzeuge